Das fing ja gut an mit dem Ferienprogramm der Stadt Pressath

Pressath. Beim Ferienauftakt in der Stadt Pressath ging es quirlig zu. Der SPD-Ortsverein begeisterte die jungen Besucher aus der Smartphone-Generation mit klassischen Spielen, während Mama und Papa es sich am Kuchenbuffet gut gehen ließen.

Gelungener Ferienprogrammauftakt in Pressath: Quirliger Start mit dem Kindersommerfest des SPD-Ortsvereins am Weihertürl. Foto: Bernhard Piegsa

Quirlig ging es zu beim Kindersommerfest des SPD-Ortsvereins am Weihertürl. Passend zum Mehrgenerationenspielplatz, den die „Sozis“ dort betreuen und der als Treffpunkt zwischen Alt und Jung gestaltet ist, hatte das Organisationsteam um die Ortsvorsitzenden Radim Völkl und Silke Tanner einen Parcours mit klassischen Kinderspielen aus Omas und Opas Zeiten gestaltet.

Und die zahlreichen jungen Besucher aus der Smartphone-Generation hatten sichtlich Freude daran, Hula-Hoop-Reifen kreisen zu lassen, mit Sandsäckchen ein Loch in einem Brett zu treffen, Fische aus einem Planschbecken zu angeln oder mit drei Würfeln genau zehn Augen zu erwürfeln.

Auch Mama und Papa hatten ihren Spaß am Kuchen- und Tortenbuffet

Ihren „Spaßfaktor“ haben auch andere altvertraute Spiele wie Gummitwist, Kästchenhüpfen und Reifenwerfen sichtlich nicht verloren. Als letzte Station des Spielrundkurses durften die Mädchen und Buben die Straße vorm Spielplatz bemalen. Wer alle Stationen absolviert hatte, bekam zur Belohnung ein Eis und ein Getränk und durfte ein Schatzkästchen bemalen und bekleben und mit kleinen „Schätzen“ befüllen.

Nicht nur die Kinder hatten ihren Spaß, für die Eltern hatten die SPD-Frauen ein gut bestücktes Kuchen- und Tortenbuffet vorbereitet. Für den kleinen Hunger zwischendurch gab es obendrein herzhafte Stangerl, Brezen und Käse und frittierte Kartoffelspiralen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.