Das Kepler Gymnasium beeindruckt auf Italienisch

Weiden. Schülerinnen und Schüler des KGW überzeugen die Jury mit ihrem Sprachenprojekt in Italienisch.

Die Teilnehmenden am Projekt mit ihrer betreuenden Lehrkraft Ursula Bock sowie der Schulleiterin Sigrid Bloch. Foto: Kathrin Hennig

Das Kepler Gymnasium ist für sein grenzüberschreitendes Projekt in der Fremdsprache Italienisch ausgezeichnet worden. Das Projekt „Help me zu verstehen come si dice?“ erhielt das eTwinning Qualitätssiegel für beispielhafte Internetprojekte. Als Anerkennung erhielten die Schule, die Schülerinnen und Schüler jeweils Urkunden sowie Sachpreise.

Ein Projekt mit praktischem Nutzen

Im Projekt beschäftigten sich 25 Schülerinnen und Schüler der zehnten und elften Jahrgangsstufe des Kepler-Gymnasiums Weiden, gemeinsam mit ihren Austauschpartnerinnen und -partnern des Liceo Fanti im italienischen Carpi, mit einer spannenden Frage. Sie überlegten, welche Redemittel ganz nützlich für den deutsch-italienischen Schüleraustausch sein könnten.

Die Schülerinnen und Schüler wählten selbst verschiedene Themengebiete. Diese brachten die sie dann anhand von Lernvideos und digitalen Spielen ihren Austauschpartnern näher. Am Ende wurde der neu erlernte Wortschatz in Geschichten verarbeitet, die in deutsch-italienischen Gruppen erarbeitet und in beiden Sprachen abgefasst wurden. Das Ergebnis wurde in einem E-Book zusammengefasst.

Auszeichnung für tolle Arbeit

Die hervorragende Arbeit der Schülerinnen und Schüler wurde nun mit dieser Auszeichnung belohnt. Zudem durfte eine kleine Gruppe Mitte September nach Modena zum Festival della Filosofia, dem internationalen Philosophiefestival in Italien, fahren. Sie waren eingeladen, dort mit einer Abordnung der italienischen Partnerschule ihr Projekt zu präsentieren. Möglich war dies, da sich das Thema des diesjährigen Festivals um Parole, also Wörter und deren Bedeutung, drehte.

Angebot zur Förderung junger Menschen

eTwinning ist ein Angebot des EU-Bildungsprogramms Erasmus+. Es ermöglicht Schulen in Europa digital zusammenzuarbeiten und gemeinsam zu lernen. Ziel ist dabei, neben der Förderung der Medienkompetenz auch das interkulturelle Bewusstsein zu stärken und Fremdsprachenkenntnisse praktisch anzuwenden.

Mit dem eTwinning Qualitätssiegel zeichnet der Pädagogische Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz beispielhaft europäische Schulpartnerschaften aus, die mediengestützte Unterrichtsprojekte durchführen und dabei innovative Wege beschreiten.

* Diese Felder sind erforderlich.