Die Dorfkapelle soll ein zentraler Platz für alle sein

Georgenberg. Bei der Jahreshauptversammlung der Fördergemeinschaft Dorfkapelle St. Georg wurde zahlreiche Posten neu besetzt.

Stefan Schultes (Mitte) steht nun an der Spitze der Fördergemeinschaft Dorfkapelle St. Georg. Neuer Stellvertreter ist Wolfgang Bock (Zweiter von links). Foto: Josef Pilfusek

„Ich bin bereit, das Amt des Vorsitzenden für ein Jahr zu übernehmen“, hatte Albert Kick in der Jahreshauptversammlung der Fördergemeinschaft Dorfkapelle St. Georg am 27. Juli 2021 gesagt und angekündigt: „Dann ist endgültig Schluss“. Zum Nachfolger des seit 2012 amtierenden Vorsitzenden wählten die Mitglieder am Freitag Stefan Schultes, seit einem Jahr bereits Kicks Stellvertreter.

Die Posten sind verteilt

Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden übernahm Wolfgang Bock. Kick, der die großartigen Verdienste des kürzlich verstorbenen Gründungs- und Ehrenvorsitzenden Johann Ermer würdigte, bleibt aber nach wie vor mit in der Verantwortung und macht als Beisitzer mit. Außerdem engagiert er sich weiterhin als Mesner. „Ich hätte schon etwas mehr Leute erwartet“, kommentierte er die überschaubare Teilnahme am diesjährigen Patrozinium der Dorfkapelle, verbunden mit der Nachfeier zum 25-jährigen Weihejubiläum.

Umso mehr freute er sich, „dass wieder Gottesdienste gefeiert werden und diese recht gut besucht sind“. Laut Reinhold Schultes „hat die Coronazeit naturgemäß die Aktivitäten rund um die Dorfkapelle eingeschränkt. Sie erwacht aber wieder zu neuem Leben.“ Wie Kick bedankte sich der Schriftführer dafür bei Pfarrer John Subash. „Vergelt’s Gott“, sagte er außerdem allen, „die sich rund um die Kapelle durch ihre konsequente Arbeit große Verdienste erwerben“.

St. Georg als großes Vorbild

Den Drachentöter St. Georg bezeichnete Schultes als Vorbild, wie man in Krisen und Notzeiten als Streiter für das Gute einen Beitrag leisten kann, um die Welt ein wenig besser zu machen. Das erfordere Einsatz und auch Opferbereitschaft – Worte, die in der modernen Gesellschaft nicht besonders gerne gehört werden.

Beifall galt auch Kassier Matthias Müller für seinen detaillierten Kassenbericht. „Alles bestens“, lobte Martin Scheibl, der die Bücher zusammen mit Peter Schicker geprüft hatte.

Ein zentraler Ort in der Gemeinde

Für Stefan Schultes ist die Kapelle ein zentraler Punkt der Ortschaft Georgenberg. Der neue Vorsitzende sprach rückblickend von einer großartigen Gemeinschaftsleistung der Dorfgemeinschaft und vielen positiven Resonanzen von Besuchern aus nah und fern.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.