Kultur

Die drei Kantoren begeistern in Floß

Likes 0 Kommentare

Floß. Mit einem lockeren und humorvollen Konzert begeisterten die drei Kantoren am Sonntag in der Flosser Synagoge das Publikum. Organisiert hatte den Auftritt die jüdische Gemeinde Weiden.

Von Christoph Emanuel Skutella

Die drei Kantoren Die drei Kantoren präsentieren ihr musikalisches Talent in der Synagoge in Floß. Foto: Christoph Emanuel Skutella

Kantorale Gesänge gehören im Judentum zu den wichtigen Ausdrucksformen der Frömmigkeit und sind Mittelpunkt der Gottesdienste. Den Chassanuht, den jüdisch-lithurgischen Gesang haben Ido Ben-Gal (Tenor), Amnon Seelig (Bariton) and Assaf Levitin (Bass) am Abraham-Geiger-Kolleg der Universität Potsdam erlernt.

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos per WhatsApp! +++

Stücke geben Einblick in jüdische und israelische Musik

Ganz so ernst wie dies im ersten Moment klingen mag, war das Konzert, welches von der jüdischen Gemeinde Weiden organisiert wurde, aber ganz und gar nicht. Mit ihrer lockeren und humorvollen Art begeisterten die Sänger ihr Publikum in der Floßer Synagoge von Beginn an. Die meist selbst arrangierten Stücke boten einen kleinen Einblick in die jüdische und israelische Musik.

Mal schwer und wehmütig, mal selbstironisch und unkapriziös zeigten die drei Kantoren, die sich mit einem Augenzwinkern fast „Die drei Kantöre“ nennen wollten, ihre musikalische Bandbreite. Besonders begeisterte das klangliche Volumen der Sänger, das bisweilen an Opernsänger erinnerte, wobei die Balance zwischen den Sängern in keinster Weise leidete. „Lehitraut“- Auf ein baldiges Wiedersehen in der wunderbaren Atmosphäre der Floßer Synagoge.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.