Die Öko-Modellregion mit dem Rad entdecken

Tirschenreuth/Erbendorf. Auch in diesem Jahr lädt die Öko-Modellregion Steinwald in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule zu zwei Bio-Radtouren ein. Am Samstag, 18. Juni, wird unter Leitung der Projektmanager Eva Gibhardt und Günther Erhardt der südliche Steinwald erkundet.

Radfahren Tour Radtour Freizeit Erholung Wald Radfahrer Natur Bild pixabay
Foto: pixabay

Erste Station ist der „Reuther Dorfbeck“, eine Bäckerei mit Bio-Teilsortiment. Von dort geht es weiter nach Eiglasdorf zum Betrieb Zahn, einem Milchviehbetrieb mit Hofmolkerei und Milchdirektvermarktung. Der Betrieb Übelacker in Naabdemenreuth präsentiert die Milchvieh- und Legehennenhaltung.

Interessante Gespräche inklusive

Bei der Bio-Bäckerei Forster in Windischeschenbach gibt es zur Stärkung eine Bio-Brotzeit. Nach einem Halt in Wildenreuth bei Familie Lang und ihrer Angusrinderzucht schließt sich der Gemüsebaubetrieb von Simon Rauch in Krummennaab an, bevor es zurück zum Treffpunkt geht. Bei allen Besichtigungen kommen die Teilnehmer mit den Betriebsleitern ins Gespräch.

Mittlerer Schwierigkeitsgrad

Die Gesamtfahrstrecke beträgt etwa 28 Kilometer mit einer reinen Fahrzeit von rund 120 Minuten. Die Tour ist auch für Familien geeignet. Start ist um 8.30 Uhr bei der Schlossbrauerei in Reuth bei Erbendorf, die Rückkehr ist für etwa 16 Uhr geplant. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro, Kinder bis 14 Jahre kostenlos. Die Verpflegungskosten von zehn Euro pro Person werden eingesammelt.

Gut vorbereitet für eine entspannte Tour

Mitzubringen sind ein verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm, dem Wetter angepasste Kleidung und Getränke. Die Volkshochschule übernimmt für Schäden am Rad beziehungsweise bei Unfällen während der Fahrt keine Haftung. Anmeldung und weitere Informationen gibt es bei der Volkshochschule unter der Telefonnummer 09631 / 88-205 oder per Mail an vhs@tirschenreuth.de.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.