Auftakttraining bei der SpVgg SV Weiden: Zuversicht und Überzeugung

Weiden. Mit Freude sollen die Spieler wieder ins Training gehen und diese dann im Spiel umsetzen. Das betonte der neue Cheftrainer der SpVgg SV, Michael Riester, beim Trainingsauftakt.

Der neue Trainer Michael Riester zeigte seinen Spielern beim Trainingsauftakt den Weg. Foto: Dagmar Nachtigall
Der neue Trainer Michael Riester zeigte seinen Spielern beim Trainingsauftakt den Weg. Foto: Dagmar Nachtigall
Vorsitzender Michael Kurz hielt vor dem Auftakttraining eine motivierende Ansprache. Foto: Dagmar Nachtigall
Vorsitzender Michael Kurz hielt vor dem Auftakttraining eine motivierende Ansprache. Foto: Dagmar Nachtigall
Das neue Trainerteam des Bayernligisten (von links): Torwarttrainer Jürgen Pankow-Sosnowski, Co-Trainer Marco Lorenz und Cheftrainer Michael Riester. Foto: Dagmar Nachtigall
Das neue Trainerteam des Bayernligisten (von links): Torwarttrainer Jürgen Pankow-Sosnowski, Co-Trainer Marco Lorenz und Cheftrainer Michael Riester. Foto: Dagmar Nachtigall
Warmlaufen für den Kampf um den Klassenerhalt. Foto: Dagmar Nachtigall
Warmlaufen für den Kampf um den Klassenerhalt. Foto: Dagmar Nachtigall
Foto: Dagmar Nachtigall
Foto Dagmar Nachtigall
Foto Dagmar Nachtigall


„Jede Trainingseinheit baut aufeinander auf und im ersten Punktspiel am 4. März gegen Kornburg wollen wir es unseren Zuschauern und dem Gegner zeigen. So werden wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben“, gab sich der neue starke Mann an der Seitenlinie optimistisch. Am Montagabend hatte das neue Trainergespann Michael Riester und Marco Lorenz (Co) auf die hell erleuchteten Kunstrasenplätze des Vereins geladen. Auch Vorsitzender Michael Kurz ließ es sich nicht nehmen, beim ersten Training nach der Winterpause dabei zu sein. In seiner kurzen Ansprache machte er deutlich: „Wir haben alles für Euch gemacht, nun liegt es an jedem Einzelnen. Wir sind davon überzeugt, dass ihr den Klassenerhalt Bayernliga schafft.“

Michael Kurz‘ Appell

Der Vorsitzende appellierte an den Willen der Spieler: „Ihr schafft den Klassenerhalt ohne Relegation und ihr werdet die SpVgg SV erfolgreich repräsentieren.“ Vorstandsmitglied Kurt Seggewiß betonte, dass man nur noch nach vorne schauen dürfe und der Knoten am besten gleich im ersten Heimspiel platzen sollte. Michael Riester leitete dann ein sehr abwechslungsreiches Training und legte besonders viel Wert auf die Kommunikation unter den Akteuren auf dem Platz.

Michael Jonczy nicht mehr dabei

Bereits am Samstag geht es auf dem Kunstrasenplatz gegen den Regionalligisten SpVgg Hankofen ans Eingemachte. Nicht mehr mit dabei ist Stürmer Michael Jonczy. Der Vertrag des 35-Jährigen wurde in „beiderseitigem Einvernehmen“ aufgelöst.

Starke Gegner

Das Testspielprogramm der SpVgg SV Weiden (alle Spiele finden immer samstags um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Wasserwerk statt): 28. Januar gegen die SpVgg Hankofen, 4. Februar gegen den Regionalligisten DJK Vilzing, 11. Februar gegen den Landesligisten TSV Neudrossenfeld, 15. Februar gegen FC Amberg (Landesliga), 18. Februar gegen TB Roding (Landesliga). Am 4. März steigt das Auftaktspiel in der Bayernliga gegen den TSV Kornburg.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.