Kultur

Digital wird analog: Ausstellung innovativer Impfaufruf

Likes 0 Kommentare

Weiden. Vor nicht all zu langer Zeit stellte Susanne Kempf ein beeindruckendes Projekt auf die Beine, dass zum Impfen aufrief. Die Sonderausstellung „Voilà! Ärmel hoch!“ ist ab sofort analog zu sehen.

Der innovative Impfaufruf „Voilà! Ärmel hoch!“ war ein voller Erfolg. Viele Künstler beteiligten sich. Foto: Susanne Kempf

Seit vier Wochen ist die digitale Ausstellung „Voilà! Ärmel hoch!“ freigeschaltet und kann auf der Website der Stadt Weiden im virtuellen Kulturraum besichtigt werden.

Ab sofort können Interessierte und ausstellungshungrige Besucher die Ausstellungsfolien mit den Impfaufrufen zahlreicher bildender Künstler sowie von Politikern, Ärzten, Unternehmern zur Impfung gegen COVID 19 an der frischen Luft von außen an den Glaswänden des neuen Rathauses in Weiden sehen.

Innovativer Impfaufruf

Susanne Kempf aus Weiden, Künstlerin und Kuratorin zahlreicher Ausstellungen, folgte im Februar der Anregung von Ministerpräsident Markus Söder und lud Malerinnen und Maler aus Bayern ein, gemeinsam mit ihr virtuell zur Impfung aufzurufenKlaus Wolf aus Würzburg untermalte die Kampagne musikalisch.

Innovativer_Impfaufruf_Statement_Susanne_Kempf_Weiden.png
Susanne Kempf signalisiert, wie wichtig das Impfen für unsere Gesellschaft ist. Foto: Susanne Kempf
Innovativer_Impfaufruf_Statement_Urban_Priol_Weiden.png
Der Kabarettist Urban Priol macht mit seinem Statement seine Impfbereitschaft deutlich. Foto: Susanne Kempf

Viele Statements - ein Anliegen

Die Künstler schickten jeweils einige ihrer Werke, die in Landschaftsfotos eingebaut wurden. Alle Hintergrundfotos stammen von Fotograf Walter Pilsak aus Waldsassen. Zwischen die einzelnen entstandenen Künstlerfolien rufen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit kurzen Statements zur Impfung auf.

Landtagsabgeordnete Martina Fehlner aus Aschaffenburg schreibt: „Es ist nicht nur wichtig, sondern lebenswichtig, sich impfen zu lassen. Nur so können wir die Pandemie bewältigen. Dabei geht es natürlich um unseren eigenen, aber auch um den Schutz unserer Mitmenschen. Vor allem aber auch darum, wieder eine Aussicht auf einen normalen Lebensalltag herstellen zu können. Lassen Sie uns zuversichtlich bleiben und uns trotz aller Anstrengungen weiterhin an die vorgegebenen Maßnahmen halten.“

Lars Engel, Geschäftsführer von BHS Corrugated in Weiherhammer, äußert sich mit diesen Worten: „Sicherheit am Arbeitsplatz hat für uns größte Priorität! Nur mit einer COVID Impfung können wir sicherstellen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund wieder nach Hause kommen!“

Aus vielen Äußerungen wird erkennbar, dass die Impfung ein wesentlicher Schritt für die Rückkehr in ein größeres Stück Normalität ist.

Nach der erfolgreichen Veröffentlichung auf der Homepage der Stadt Weiden können nun die qualitativ hochwertigen Folien in den nächsten Wochen an den Rathaus-Wänden besichtigt werden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.