Polizei

Dreck auf Staatsstraße erhöht Unfallgefahr: Wer war der Verursacher?

Likes 0 Kommentare

Kemnath. Ein augenscheinlich von der Straße abgekommenes Fahrzeug hat die Staatsstraße bei Kemnath verschmutzt. Feuerwehr, Polizei und Straßenbauamt waren Mittwochnachmittag im Einsatz, um die Straße wieder sicher zu machen.

DenzMichael_Verschmutzte-Fahrbahn_St2665-Kemnath_Feuerwehr_Kemnath_Symbol3.jpg
Zur "Endreinigung" der verschmutzten Staatsstraße kommt Wasser aus dem 2.000 Liter fassenden Löschwassertank des Hilfeleistungslöschfahrzeugs zum Einsatz. Bild: Michael Denz. 
DenzMichael_Verschmutzte-Fahrbahn_St2665-Kemnath_Feuerwehr_Kemnath_Symbol4.jpg
Einsatzkräfte der Feuerwehr Kemnath haben Mittwochnachmittag die mit Erdreich verschmutzte Staatsstraße bei Kemnath gereinigt. Bild: Michael Denz. 
DenzMichael_Verschmutzte-Fahrbahn_St2665-Kemnath_Feuerwehr_Kemnath_Symbol2.jpg
Mit einem C-Rohr wird die Staatsstraße gesäubert. Zuvor waren die Kräfte mit Schaufeln im Einsatz, um große Teile des Erdreichs von der Straße zu beseitigen. Bild: Michael Denz. 
DenzMichael_Verschmutzte-Fahrbahn_St2665-Kemnath_Feuerwehr_Kemnath_Symbol1.jpg
Die Einsatzstelle auf der Staatsstraße 2665 auf Höhe des fleischverarbeitenden Betriebes bei Kemnath wurde weiträumig abgesichert, Fahrzeuge halbseitig geleitet. Bild: Michael Denz. 

Über Notruf meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer eine durch Erdreich stark verschmutzte Fahrbahn der Staatsstraße 2665 bei Kemnath. Einsatzkräfte der Feuerwehr Kemnath, Kemnather Polizei, sowie Straßenbauamt wurden deshalb alamiert. 

Augenscheinlich ist ein Auto zwischen Kemnath und Kulmain auf Höhe eines fleischverarbeitenden Betriebes von der Straße abgekommen. Der Unbekannte ist auf einer Länge von fast hundert Metern auf dem Bankett entlang zwischen Fahrbahn Schutzleitplanke gefahren. So hat sich nasse Erde auf der Straße verteilt - eine Ursache für Rutsch- und Unfallgefahr. 

Strahlrohr im Einsatz - Staatsstraße halbseitig gesperrt 

Die Einsatzkräfte haben die Einsatzstelle weiträumig abgesichert und den Verkehr halbseitig umgeleitet, wie Feuerwehrkommandant Peter Denz erklärt. Nach einer Vorreinigung mit Handwerkzeug war zur Endreinigung ein "Strahlrohr" im Einsatz, um die Straße gründlich mit Wasser zu säubern. Gegen 16 Uhr war der Einsatz beendet. Mitarbeiter des Staatlichen Bauamts Eschenbach haben den Schaden am Bankett begutachtet und entsprechende Warn- und Verkehrsbeschilderung errichtet. 

Wer war Verursacher? 

Nach Angaben der Polizei soll es sich bei dem Verantwortlichen um einen Lastwagen „mit weißer oder grauer Lackierung“ gehalten haben. Wer Hinweise auf den Unbekannten hat, soll sich bei der Polizei Kemnath melden. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.