Drei Feuerwehren – Ein Ziel

Grafenwöhr. Die Feuerwehren Grafenwöhr, Gössenreuth und die Patenfeuerwehr Speinshart haben ein ehrgeiziges Ziel: Im September stellen sich die Feuerwehrler der Leistungsprüfung. Bis dahin muss jeder Handgriff sitzen – damit dann zum Tag der offenen Tür ausgiebig gefeiert werden kann. 

Symbol Feuerwehr Grafenwöhr Tag der offenen Tür Feuerwehr Übung Leistungsprüfung3
Zur Leistungsprüfung im September muss jeder Handgriff sitzen!

Seit einigen Tagen bereitet sich die Feuerwehr Grafenwöhr auf eine Leistungsprüfung vor. Und da man bekanntlich ja gemeinsam immer stärker ist, haben sich auch die Wehren aus Gössenreuth und Speinshart der Übung der Grafenwöhrer angeschlossen. „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Melder übernimmt die Erstversorgung, Wassertrupp erstellt Verkehrsabsicherung, Maschinist übernimmt Einsatzstellenbeleuchtung mit Lichtmast, Angriffstrupp und Schlauchtrupp, Aufbau der Geräteablage etwa fünf Meter vor Unfallfahrzeug! – Zum Einsatz fertig“, heißt der Befehl des Gruppenführer. Damit sind die Schlagworte gefallen: Wo sich jeder Nicht-Feuerwehrler noch die Frage stellt, wo man anfangen soll, wissen die Einsatzkräfte bereits genau was zu tun ist.

Wettlauf gegen die Zeit

Und das ist auch gut so. Denn im Ernstfall, muss es schnell gehen. Die Handgriffe müssen sitzen – wie auch bei der Leistungsprüfung. Nachdem die Verkehrsabsicherung errichtet ist, wird die Brandabsicherung aufgebaut. „Angriffstrupp mit Spreizer und Schneidgerät zur Personenbefreiung vor, Schlauchtrupp unterstützt…“, heißt es. Mit dem großen Gerät, das aussieht wie eine übergroße Schere, nähern sich die Feuerwehrler dem Auto. Kurz darauf die Meldung: „Person befreit.“ Das alles, müssen die Feuerwehrler innerhalb eines Zeitlimits und ohne Fehler schaffen.

Symbol Feuerwehr Grafenwöhr Tag der offenen Tür Feuerwehr Übung Leistungsprüfung4

Leistungsprüfung pünktlich zum Tag der offenen Tür

Die Prüfung legen die Feuerwehren Grafenwöhr, Gössenreuth und Speinshart Anfang September ab. Bis dahin heißt es: Üben, üben, üben. Die Prüfung ist genau ein paar Tage vor dem „Tag der offenen Tür“ am 10. September in Grafenwöhr. Alexander Richter, Kommandant der Grafenwöhrer, hat schon ein paar Details zum Fest verraten: Es sind unter anderem Schauübungen mit Zimmerbrand und Fettexplosion und eine Fahrzeugschau geplant. Auch aus dem Lager Grafenwöhr kommt eine Überraschung in die Thumbachstraße.

Symbol Feuerwehr Grafenwöhr Tag der offenen Tür Feuerwehr Übung Leistungsprüfung7

Bilder: Jürgen Masching

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.