Drogenplantage – Wohnungsdurchsuchungen in Plößberg

Plößberg. Am Freitagabend suchten Beamte der Polizeiinspektion Tirschenreuth zwei Wohnungen in Plößberg auf. Grund hierfür waren laufende Ermittlungen im Bereich der Betäubungsmittelkriminalität.

Für die Durchsuchung der beiden Wohnungen lagen entsprechende Anordnungen der Staatsanwaltschaft Weiden vor. Die Beamten betraten zuerst die Wohnung eines 21-jährigen Mannes. Bei diesem wurde im Zuge der Durchsuchung eine geringe Menge Marihuana aufgefunden sowie ein Mobiltelefon als Beweismittel sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Feuerwehr bricht Türe auf

Das Wohnanwesen eines 43-Jährigen konnte nur unter Zuhilfenahme der Freiwilligen Feuerwehr betreten werden. Der Mann war schlichtweg nicht zuhause. Da jedoch der dringende Tatverdacht bestand und der Verlust von Beweismitteln drohte, wurde die Zugangstür unter Zuhilfenahme technischer Hilfsmittel geöffnet.

Die Beamten fanden während der Durchsuchung der Wohnräume Reste einer Aufzuchtanlage sowie eine stattliche Menge abgeernteten Marihuanas. Das Betäubungsmittel, teilweise luftdicht in Einweckgläsern verpackt, sowie die „Gärtnerutensilien“ wurden sichergestellt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.

1 Kommentare

Plantagen Peter - 03.10.2022

Ist ja schon lächerlich die blätter mit zu nehmen
Aber die tirschenreuther polizei muss sich ja auch mal fühlen👌🏽