Ein offenes Ohr für die Steinfelser Bürger

Mantel/Steinfels. Das Bürgergespräch des CSU-Ortsverbandes Mantel mit Bürgermeister Richard Kammerer und dem Landtagsabgeordneten Stephan Oetzinger weckte reges Interesse bei den Steinfelser Bürgerinnen und Bürgern.

Im offenen Gespräch gingen Bürgermeister Richard Kammerer und Stephan Oetzinger (Zweiter und Dritter von rechts) auf aktuelle Anliegen der Steinfelser Bürger ein. Foto: Hans Kneißl

Richard Kammerer berichtete, dass die Straßensanierungen im Ortsteil weitgehend abgeschlossen seien. Mit dieser Maßnahme zeigten sich die Anwohner zufrieden. „Beim Starkregen vor wenigen Wochen kam es zu leichten Abschwemmungen“, berichtete eine Anwohnerin, stellte aber fest, dass die Baumaßnahme bereits Wirkung gezeigt hätten. Besonders erfreut zeigte sich Kammerer, dass dank des Einsatzes von Stephan Oetzinger die Haidenaabbrücke innerhalb von nur 16 Monaten Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

Viele Themen vor Ort

Als ortsspezifisches Thema kam die Verschmutzung der Altglascontainerstellplätze ebenso zur Sprache wie die häufige Verschmutzung der Abwasserpumpwerke durch Altfett. „Hier stehen wir im Austausch mit der „Housing“-Verwaltung der USAG Grafenwöhr, damit die neuen Mieter beim Einzug in amerikanische Wohneinheiten auf die ortsüblichen Entsorgungswege hingewiesen werden“, erklärte der Rathauschef.

Als größere Projekte des Marktes beschrieb Kammerer die Sanierung derMehrzweckhalle, welche mit 90 Prozent gefördert werde, sowie die ab Oktober beginnende Erweiterung des FFW-Gerätehauses. Oetzinger erinnerte daran, dass Steinfels seit nunmehr 50 Jahren zum Markt Mantel gehöre. „Vielleicht könnten wir dieses Jubiläum mit einer kleinen Feier im kommenden Jahr nachholen“, regte Kammerer spontan an.

* Diese Felder sind erforderlich.