Ein Projekttag mit viel neuem Wissen und jeder Menge Spaß

Weiden. Um die Barrierefreiheit der Gustl-Lang-Schule zu testen, luden die Schülerinnen und Schüler Mitglieder der Gruppe Rollaktiv ein.

Foto: Sonja Messer
Foto: Sonja Messer
Foto: Sonja Messer
Foto: Sonja Messer
Foto: Sonja Messer
Foto: Sonja Messer
Foto: Sonja Messer
Foto: Sonja Messer
Foto: Sonja Messer

Die beiden siebten Klassen der Wirtschaftsschule befassten sich mit der Frage: „Wie barrierefrei ist unsere Schule?“ Die Klassen analysierten dabei im Hinblick auf die Barrierefreiheit zuerst ihr Schulgebäude und dann die nähere Umgebung gemeinsam. Schnell stellten die Schülerinnen und Schüler fest, dass es hierfür eigentlich richtige Experten benötigte.

Generell stimmt die Richtung

Deshalb kam die Gruppe Rollaktiv mit fünf Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern an die Wirtschaftsschule. Gemeinsam mit den Jugendlichen erkundeten sie das Schulhaus. Das Fazit war nach rund zwei Stunden relativ klar: Die Schule ist auf einem guten Weg, aber an manchen Stellen besteht noch Handlungsbedarf.

Anschließend haben sich die Schülerinnen und Schüler noch mit Vertretern von Rollaktiv im Rollstuhlbasketball gemessen und dabei spielerisch die letzten Berührungsängste abgebaut.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.