Polizei

Einbrecher gefasst: Weidener machte fette Beute

Likes 0 Kommentare

Plößberg. Nach nur wenigen Tagen konnte die Kripo jetzt einen Einbruch in ein Wohnhaus in Plößberg (Gemeindebereich Immenreuth) aufklären. Der Täter sitzt bereits im Gefängnis.

Der Täter hatte sich alle Mühe gegeben die Beute gut in seiner Wohnung zu verstecken - ohne Erfolg. Foto: Kripo Weiden

Anfang Oktober brach ein damals noch Unbekannter in ein Haus in Plößberg im Gemeindebereich Immenreuth ein und klaute Wertgegenstände und Bargeld im Wert von mehreren 10.000 Euro. Wie die Polizei jetzt mitteilt ist ein Weidener (35) dringend tatverdächtig.

Der Mann drang nach derzeitigem Ermittlungsstand über eine Nebeneingangstür gewaltsam in das Wohnhaus ein. Die Bewohner waren zu dieser Zeit nicht zu Hause. Er durchsuchte das Gebäude und erbeutete Gegenstände und Bargeld. Vor Ort konnte die Polizei umfangreiche Spuren sichern.

"Die erfahrenen Kriminalbeamten hatten bei der ersten Aufnahme des Sachverhalts und der Spurensicherung am Tatort sofort den Eindruck, dass der Täter genaue Kenntnisse von der Örtlichkeit haben musste", berichtet Sprecher Josef Weindl. Es sei schnell eine Eingrenzung und Konkretisierung des möglichen Täters gelungen.

Beute in Handys "reinvestiert"

So konnten die Beamten schließlich eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 35-Jährigen durchführen. Dort fanden die Polizisten fast das gesamte Diebesgut, "obwohl sich dieser alle Mühe gegeben hatte, die Beute an verschiedenen Stellen in und außerhalb seiner Wohnung zu verstecken." So wurde ein Teil der Beute sogar im Sattelrohr seines Fahrrades festgestellt. Einen anderen Teil der Beute hatte der Dieb bereits in hochwertige Mobiltelefone „reinvestiert“, auch diese konnten sichergestellt werden.

Aufgrund der erdrückenden Beweislast legte der Tatverdächtige noch am 8. Oktober 2021 bei der Kriminalpolizei ein Geständnis ab. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Weiden wurde der Mann am 9. Oktober 2021 dem zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Weiden vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 35-Jährigen. Er befindet sich seitdem in einer Justizvollzugsanstalt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.