Video Sport

Elfmeterkrimi: Mantel bleibt in der Kreisliga

Hirschau/Mantel. Der VfB Mantel kickt auch in der kommenden Saison in der Kreisliga. Das Team setzte sich gegen den TuS Rosenberg aber erst im Elfmeterschießen durch.

Der VfB Mantel bleibt in der Kreisliga. In einem dramatischen Relegationsmatch setzte sich der VfB gegen den TuS Rosenberg erst im Elfmeterschießen durch. Mehr als 450 Zuschauer verfolgten in Hirschau die packende Partie.

Druckvoll und energisch starteten die ambitionierten Rosenberger in die Begegnung. Bereits in der sechsten Minute hatten sie die Chance in Führung zu gehen. Nach einem Foul im Manteler Strafraum zeigte der Schiri sofort auf den Elfmeterpunkt. Doch der Keeper der Manteler, Kevin Tafelmeier, entschärfte das Geschoss.

Die Kicker des VfB Mantel feierten den Klassenerhalt. Foto: Norbert Tannhäuser

Nach 90 Minuten steht es 0:0

Die Partie war nach dem verschossenen Elfer dann ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten Chancen in Führung zu gehen, versagten aber vor dem Tor. Torlos pfiff der Mann in Schwarz die Partie nach 90 Minuten ab. Und auch in der Verlängerung gab es keinen Torjubel.

So musste das Elfmeterschießen über Auf- und Abstieg entscheiden. Die Manteler Schützen behielten die Nerven und trafen alle ins Schwarze. Pech hingegen für den Rosenberger Lukas Kokott. Er verschoss seinen „Elfer“ und bescherte dem VfB Mantel somit den Klassenerhalt und seinem Team den Abstieg die Kreisklasse.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.