Gesundheit

Emil ist das 300. Baby im Klinikum Fichtelgebirge

Likes 0 Kommentare

Marktredwitz. Am 10. August hat Emil Hummel das Licht der Welt erblickt. Und dieser Geburtstag war ein ganz besonderer im Klinikum Fichtelgebirge, denn er ist das 300. Baby, das in diesem Jahr im Kreißsaal des Klinikums geboren wurde.

Frauenklinik Fichtelgebierge Marktredwitz Sarah Hummel Emil Hummel Kinderkrankenschwester Carola Adam und Chefärztin Dr. Maria Dietrich gratulieren Sarah Hummel zur Geburt von Emil.

Die Ankunft des 49 Zentimeter kleinen und 2.855 g leichten Emil am 10. August wurde besonders gefeiert. Er ist das 300. Baby, das in diesem Jahr im Klinikum Fichtelgebirge geboren wurde. Für die Eltern Sarah Hummel und Alexander Hummel ist es das erste Kind und ihr ganzer Stolz. Zuhause, im heimischen Landwirtschaftsbetrieb in Röslau, steht sogar schon der erste Trettraktor für Emil bereit.

Für die junge Familie gab es zum Fototermin ein kleines Geschenk und natürlich jede Menge Glückwünsche von Chefärztin Dr. Maria Dietrich und dem Team der Frauenklinik. Die größte Sorge von Schwangeren ist aktuell, dass der Partner nicht bei der Geburt dabei sein darf. Dr. Maria Dietrich beruhigt: „Eine Begleitperson, sei es der Partner oder eine andere vertraute Person, darf die Frau während der Geburt begleiten. Das gilt sowohl für die natürliche Geburt, als auch für den Kaiserschnitt.“

Informationsbedarf sehr hoch

Derzeit besteht bei werdenden Eltern ein besonders großer Informationsbedarf. „Viele Eltern wollen wissen, wie zurzeit die Abläufe bei uns geregelt sind.“ Die Chefärztin ist sehr froh, dass der Ablauf inzwischen wieder fast normal ist. Lediglich die Besuchszeiten sind verkürzt und an die allgemeinen derzeitigen Besuchsregelungen im Klinikum Fichtelgebirge angepasst. "Meinem Team bin ich sehr dankbar, dass es so engagiert ist und mit so viel Liebe unsere Schwangeren und ihre Familien in dieser besonderen Zeit betreut.“

„Die Geburt eines Kindes gehört zu den schönsten Augenblicken im Leben. Wir möchten trotz der momentanen Situation das einzigartige Erlebnis der Geburt so individuell und familienfreundlich wie möglich gestalten. Unser Team aus Ärzten, Hebammen und Schwestern ist hochqualifiziert und unterstützt mit reichhaltiger und langjähriger Erfahrung.“

Der positive Trend der letzten Jahre besteht weiterhin, die Entbindungen am Klinikum Fichtelgebirge bewegen sich aktuell auf höherem Niveau als im vergangenen Jahr. Die Geburtszahlen im Klinikum lagen in den letzten Jahren stets zwischen 450 und 500 Geburten. In den geburtenschwachen Jahren zuvor lag sie auch schon einmal bei nur 354. (Tiefstand 2013: 354 Geburten).

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.