Endlich wieder Kirwa gefeiert: Gottesdienst mit Pfarrfest

Waldthurn. Die langersehnte Kirwa konnte heuer endlich gefeiert werden. Die Waldthurner haben einen festlichen Gottesdienst und das anschließende Pfarrfest vorbereitet.

Der Kirchenzug zur Kirwa der Pfarrkirche St. Sebastian Waldthurn. Bild: Franz Voelkl

Der 26. Juni 2022 ist der Tag, an dem der damalige Bischof Manfred Müller genau vor 39 Jahren (1983) die Pfarrkirche St. Sebastian geweiht hat. Die Pfarrgemeinde feierte am vergangenen Sonntag , nach drei Jahren Coronapause, diese Kirwa. Der Kirchenzug von der Dreifaltigkeitssäule, angeführt von der Trachtenkapelle Waldthurn setzte sich Richtung Pfarrkirche in Marsch.

Feierlich gestalteter Festgottesdienst

Pfarrer Norbert Götz lud die Gläubigen zum Geburtstagsgottesdienst und zog zusammen mit den Ministranten, Kommunionhelferin, sowie Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltungen, Bürgermeister und Marktrat unter den Orgelklängen des Oberbernriether Organisten Georg Schmidbauer in die Kirche ein. Der Kirchenchor, unter der Leitung von Manuela Grünauer, umrahmte die Festmesse musikalisch, Horst Pleyer sprach die Lesung und Fürbitten. Viele Fahnenabordnungen schmückten beim Festgottesdienst den Altarraum. „Damals hat Gott dieses heilige Haus übernommen und Jesus Christus hat Wohnung unter uns bezogen. Hier in diesem Gotteshaus aus Steinen wolle Jesus auf Menschen bauen“.

Gelungenes Pfarrfest nach der Andacht

Anschließend schloss sich ein zünftiger Kirchweihfrühschoppen am Pfarrheim mit der Trachtenkapelle an. Götz und Pfarrgemeinderat Sprecherin Birgit Bergmann verteilten nach alter Tradition an die kirchlichen und weltlichen Vereine das Kirwageld und dankten für die Beteiligung am Festgottesdienst. Nach der Kirchweihandacht stieg am Nachmittag dann das Pfarrfest, das sehr viele Besucher unter der Pfarrer-Andreas-Renner-Linde vor dem Rathaus anlockte.

Vielfältiges Programm

Die engagierten Mitglieder von Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltungen Waldthurn und Lennesrieth sorgten sich mit kalten Getränken, heißem Grillfleisch, Bratwürstl oder auch Käsescheiben um die vielen Besucher. Tattookünstler aus der Marktgemeinde schmückten die Haut vieler hauptsächlich jungen Gäste und bemalten jeden der es wollte. Die Trachtenkapelle Waldthurn zog auch an diesem Tag bis in den Abend unter der Leitung von Kornelia Kraus alle Register ihres unterhaltsamen musikalischen Könnens. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.