„Enkeltrick“ gescheitert – Polizei sucht Zeugen

Schirmitz. Immer wieder versuchen Betrüger sich mit dem sogenannten Enkeltrick Geld zu ergaunern. Auch bei einem Schirmitzer haben Unbekannte das heute versucht. Der Mann ließ sich aber nicht so einfach reinlegen. 

Heute gegen 11.20 Uhr erhielt ein 87-jähriger Mann einen Anruf von einem unbekannten Täter, der ihm erzählte, er wäre sein Enkelkind. Im Verlauf des Gespräches tischte der Anrufer dem Schirmitzer eine Geschichte auf, in der er auch erwähnte, dass er sich ein Auto gekauft habe und dazu noch etwas Geld brauchen würde. Der Unbekannte wolle den 87-Jährigen an seiner Wohnung aufsuchen.

Der Schirmitzer reagierte genau richtig. Er legte den Telefonhörer auf und beendete das Gespräch, bevor der Trickdieb überhaupt eine Summe nennen konnte. Anschließend wendete er sich sofort an die Polizei und teilte den Vorfall mit.

Die Kripo Weiden hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 0961/401-291 um sachdienliche Hinweise, insbesondere zu Personen oder Fahrzeugen, die sich heute verdächtig im Raum Schirmitz aufgehalten haben.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz warnt ausdrücklich davor, sich auf solche Anrufe einzulassen. Die Trickdiebe nutzen immer die Gutmütigkeit, vor allem älterer Menschen aus, um an Bargeld zu kommen. Lassen Sie keine fremden Personen in ihre Wohnung, vergewissern Sie sich über den Spion, wer vor der Türe steht oder öffnen Sie die Türe nur bei vorgelegtem Sperrriegel.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.