Erfolgreiche Radtour entlang Naab und Pfreimd

Pfreimd. Der OWV Moosbach organisierte eine 60 km lange Rundtour für Radler, die am Bahnhof in Pfreimd startete und durch Nabburg bis Pertolzhofen führte.

Der Tourverlauf. Foto: Josef Enslein
Der Tourverlauf. Foto: Josef Enslein
Foto: Josef Enslein
Foto: Josef Enslein
Foto: Josef Enslein
Foto: Josef Enslein

Der OWV Moosbach organisierte im Juni eine eindrucksvolle Tages-Radtour in der malerischen Landschaft entlang Naab, Schwarzach und Pfreimd. Nachdem die geplante Tour im Vorjahr aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen nicht stattfinden konnte, wurden die diesjährigen Teilnehmer mit perfektem Wetter belohnt. Neun Radbegeisterte versammelten sich am Bahnhof in Pfreimd, um die rund 60 Kilometer lange Rundtour in Angriff zu nehmen. Ihr Weg führte sie auf dem Naabtalradweg, vorbei an grünen Wiesen und durch lichten Wald, in Richtung Nabburg und weiter nach Wölsendorf.

In Wölsendorf bog die Gruppe auf den Bayerisch-Böhmischen-Freundschaftsweg ab. Diese alte Bahntrasse, die teilweise der Schwarzach folgt, brachte die Radler zur Mittagspause in Pertolzhofen. Dort, in der Stodlwirtschaft, wurden sie mit Speis und Trank bestens versorgt. “Hier wurden wir zur Mittagspause bestens mit Speis und Trank versorgt und konnten so gut gestärkt unsere Tour fortsetzen.”

Die Route und ihre Herausforderungen

Die Gruppe setzte ihre Reise in Richtung Oberviechtach fort und folgte von dort aus den Radwegweisern nach Trausnitz. Die einzige Steigung auf dem Weg nach Schömersdorf stellte vor allem für die E-Biker kein Hindernis dar. Von dort ging es wieder bergab über Gleiritsch, Bernhof und Atzenhof bis nach Trausnitz. Entlang des Flusstals der Pfreimd und ab Gnötzendorf wieder auf dem Radweg, wurde die malerische Landschaft genossen, die teilweise direkt an der Pfreimd liegt, bevor es zurück zum Ausgangspunkt in Pfreimd ging.

Vor der Heimfahrt ließen sich die Radler ein wohlverdientes Eis in der örtlichen Eisdiele schmecken und ließen die schöne sowie unfallfreie Tour Revue passieren. Der Ausflug nicht nur die physische Ausdauer der Teilnehmer, sondern bot ihnen auch die Gelegenheit, die malerische Landschaft der Nordoberpfalz in vollen Zügen zu genießen.

* Diese Felder sind erforderlich.