Erntedank am Gagglhof: Brauchtumspflege mit Spaßfaktor

Kirchenthumbach. Kartoffeln, Gelbe Rüben, Rangersen - alles durften die Besucher des Erntedankfests am Gagglhof ernten. Neben Dreschvorführungen, einem kleinen Handwerkermarkt kam auch die Holunderkönigin Monika Bernhard zu Besuch.

Der Gagglhof, ein herbstlicher Schauplatz für das Erntedankfest. Viele Gäste genossen das besondere Ambiente und schlenderten durch den feinen Handwerkermarkt. Foto: Petra Lettner
Der Gagglhof, ein herbstlicher Schauplatz für das Erntedankfest. Viele Gäste genossen das besondere Ambiente und schlenderten durch den feinen Handwerkermarkt. Foto: Petra Lettner
Josef Leipold, Vorstand des Thumbacher Heimat- und Trachtenvereins begrüßte die Holunderkönigin des Landkreises Neustadt Monika Bernhard am Gagglhof. Foto: Petra Lettner
Josef Leipold, Vorstand des Thumbacher Heimat- und Trachtenvereins begrüßte die Holunderkönigin des Landkreises Neustadt Monika Bernhard am Gagglhof. Foto: Petra Lettner
Foto: Petra Lettner
Foto: Petra Lettner

Trotz schlechter Wettervorhersagen meinte es der Wettergott gut mit dem Erntedankfest in Kirchenthumbach und so kam gegen Mittag die Sonne zum Vorschein. Die Gäste strömten in Scharen auf den Gagglhof. Die Gäste genossen die Herbstsonne auf dem ehemaligen Bauernhof.

Alles war herbstlich dekoriert und für einige Stunden tauchte man ein in die gute alte Zeit. Zu sehen gab es fast alles, was damals das Landleben prägte. Es wurde wie früher Getreide gedroschen, nach Kartoffeln und Rüben gegraben, Kraut eingestampft und Fisch geräuchert. Für Unterhaltung sorgte die Blaskapelle Kirchenthumbach.

Es wurde genossen und viel gelacht

Den ganzen Nachmittag über standen beim Thumbacher Heimat- und Trachtenverein Spaß und Traditionsbewusstsein im Mittelpunkt. Auch der Nachwuchs fühlte sich wohl, weil es viel zu tun gab: Ernte auf dem Feld, Schafe streicheln oder in der Kreativecke basteln. Am Schönsten war aber das Toben im Stroh.

Beim Bauernmarkt boten verschiedene Aussteller ihre Waren zum Kauf an. Neben Holzarbeiten, Biobrot, Marmeladen, Dekoartikel, Näharbeiten für Kinder oder Alpakaware fand ein Quiz mit Preisen statt. Die Aussteller waren zufrieden, auch die Tombola des Missionskreises war ein voller Erfolg.

Bestens vorbereitet

Josef Leipold und sein Team waren auf den Ansturm gut vorbereitet. Am späten Nachmittag brachte leider ein Regenguss das Erntedankfest dann schnell zu Ende. Trotzdem war der Veranstalter zufrieden und die Gäste hatten einen schönen Sonntag.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.