“Helau” heißt es beim Seniorenkreis Etzenricht

Etzenricht. Mit der Faschingsveranstaltung trafen die Seniorenbetreuerinnen der katholischen Pfarrei wieder einmal ins Schwarze.

Die Garden aus Kohlberg waren einer der Höhepunkte beim Etzenrichter Seniorenfasching. Und Maria Smola ist mittendrin. Foto Sylvia Wallinger

Im liebevoll und eigens dafür dekorierten Heim St. Nikolaus fanden sich zahlreiche “Maschkerer” ein, um sich verwöhnen zu lassen und bei guter Laune ein wenig die närrische Zeit zu genießen.

Kohlberger Garde begeistert

Der Seniorenfasching in Etzenricht ist jedes Jahr aufs Neue ein Besuchermagnet und lockt zahlreiche Senioren und Seniorinnen an. Maria Smola und ihre „Mädels“, teils in orientalische Gewänder gekleidet, hatten zur Begrüßung der Gäste bereits ein Gläschen Sekt parat. Zu Kaffee und Kuchen wurden Krapfen und selbst gemachte Kücheln gereicht.

Maria Smola freute es sehr, dass sie die Kohlberger Garde wieder für einen Auftritt gewinnen konnte. Das Kinderprinzenpaar Nico I und Maya I erfreuten in ihren schönen Kleidern und kündigten mit einem kräftigen „Helau“ die Minigarde unter der Leitung von Felicia Welzl und die Kindergarde unter der Leitung von Kathi Merkl an. Die wunderbaren Auftritte der Kinder wurden mit einem kräftigen Applaus von den Senioren belohnt. Mit einem Faschingsorden bedankte sich das Prinzenpaar bei Maria Smola für die Einladung.

Die Bütt darf natürlich nicht fehlen

Die gute Stimmung hielt weiter an, schon weil Maria Smola in gekonnter Weise eine aufheiternde Büttenrede für ihre Senioren vorbereitet hatte, die alle Gäste sehr zum Lachen brachte. Die Damen hatten noch kleine Häppchen zum Verzehr vorbereitet, die sich die Männer und Frauen schmecken ließen. Das Seniorenteam um Maria Smola hatte dafür gesorgt, dass die Gäste ein lustigen und kurzweiligen Nachmittag verbrachten.

Gespannt schauten die Gäste den Kindern bei ihren Auftritten zu. Foto Sylvia Wallinger

* Diese Felder sind erforderlich.