Ewige Profess von Korbinian König: „Ja“ zum Kloster Speinshart

Speinshart. Frater Korbinian Florian König gab bei seiner Ewigen Profess sein Versprechen ans Kloster Speinshart für ein Leben mit den Prämonstratensern. Mit ihm feierten Mitbrüder, Familie und Freunde. Ein Blick zurück: „Es war Stress pur“, sagt Korbinian und lacht. 

Gut eine Woche ist seit dem Gottesdienst vergangen. In Korbinians Leben kehrt wieder der Alltag ein. Vor der Profess sah die Sache aber ganz anders aus. Die Aufregung hatte Korbinian zwar gut im Griff, „die hielt sich in Grenzen“, sagt er. Stressig war dafür aber die gesamte Organisation des großen Tags. Die nahm der 24-Jährige mitunter selbst in die Hand. Mit der Profess gehört Korbinian ab sofort zu den Chorherren von Speinshart.

Rund 350 Gäste begleiteten ihn dabei. Korbinian freute sich über einen Gast ganz besonders: Abt Raimund Schreier, den er von einem Studienjahr in Innsbruck kennt, nahm sich die Zeit, um bei der Profess des Oberbibrachers dabei zu sein. Wie es für den 24-Jährigen jetzt weiter geht? Zuerst einmal wird Korbinian sein Theologiestudium in Regensburg beenden. Die letzte Ausbildungsphase vor der Weihe zum Priester ist dann ein einjähriger Pastoralkurs.

Profess Korbinian Florian König Kloster Speinshart4
Mit der Ewigen Profess gehört Korbinian ab sofort zu den Chorherren von Speinshart.
Profess Korbinian Florian König Kloster Speinshart2
Mitbrüder, Familie und Freunde begleiteten Korbinian bei seiner Ewigen Profess im Kloster Speinshart…
Profess Korbinian Florian König Kloster Speinshart5
…darunter auch Freund und Rotaract-Kollege Severin Hirmer.
Korbinian Florian König Kloster Speinshart02

Bilder: Johann Walter

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.