Fahnder werden fündig: Fahrer und Beifahrer hatten sauber „geschnupft“

Pleystein. Der Wagen mit der französischen Zulassung kam den Schleierfahndern irgendwie "spanisch" vor. Und sie hatten den richtigen Riecher. Fahrer und Beifahrerin hatten Drogen genommen.

Der Fahrer hatte sich Cannabis „eingeworfen“. Foto: Pixabay

Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion (GPI) Waidhaus kontrollierten am Dienstagvormittag, an der BAB 6 auf dem Parkplatz Ulrichsberg Süd, einen Wagen mit französischer Zulassung. Drin saßen zwei litauische Staatsangehörige. Beim Fahrer konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden.

Positiv auf Kokain und Cannabis getestet

Bei ihm wurde ein Drogenvortest durchgeführt. Der schlug positiv auf Cannabis und Kokain an. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Bei der routinemäßigen Durchsuchung des Fahrzeugs wurden zudem ein Stück Haschisch sowie Kokainspuren entdeckt, die der Beifahrerin zuzuordnen waren. Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt und die beiden Insassen wurden nach dem Straßenverkehrsgesetz sowie nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.