Fahrlehrerin „verliert“ bei einer Übungsstunde ihren Schüler

Tirschenreuth. Die Polizeibeamten staunten nicht schlecht, als sie in Tirschenreuth ein Fahrschulauto kontrollierten. Der Fahrschüler war an dem Tag nicht ganz "fit".

Symbolbild: Pixabay

Im Verlauf einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten Polizeibeamte am Mittwochmittag einen unter Drogen stehenden Fahrschüler während seiner Fahrstunde in Tirschenreuth fest. Gegen 12.25 Uhr war der Fahrschüler (19) während seiner Übungsstunde mit dem Fahrschulauto in Tirschenreuth unterwegs, als er in der Äußeren Regensburger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Es muss hinzugefügt werden, dass der junge Mann den Beamten aus vorhergegangenen Einsätzen bekannt war.

Fahrschüler stand unter Drogen

Im Verlauf der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrschüler unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Anschließend ging es für den 19-Jährigen zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Ihn erwartet nun eine Anzeige und er muss vermutlich mit Konsequenzen bei der künftigen Erteilung der Fahrerlaubnis rechnen. Die Fahrschullehrerin musste den Rückweg zur Fahrschule alleine antreten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.