Fahrradhelm verhinderte Schlimmeres

Tirschenreuth. Bei einem Unfall zwischen einem Kleinkraftrad und einem Pedelec wurde der Radfahrer verletzt, sodass er ins Krankenhaus musste.

Fahrrad Symbol Symbolbild Rad Fahrradkette Radkette Fahrradreifen Radreifen
Symbolbild: pixabay

Am Montag gegen 17 Uhr befuhr ein Pedelec-Fahrer die Franz-Heldmann-Straße stadteinwärts. Auf Höhe des Höpflweges wollte er nach links abbiegen und hatte sich hierzu eingeordnet. Ein von hinten kommender Fahrer eines Kleinkraftrades erkannte den Radfahrer vor ihm zu spät und fuhr auf den Radfahrer auf.

Keine Kopfverletzungen

Der Radfahrer kam zu Sturz und wurde hierbei verletzt. Er kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Radfahrer trug glücklicherweise einen Fahrradhelm, der bei dem Sturz beschädigt wurde, sodass durch das Tragen des Helmes vermutlich Kopfverletzungen vermieden wurde.

Hinweis der Polizei

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass das Tragen eine Fahrradhelmes das Risiko von Kopfverletzungen im Falle eines Unfalls minimiert. Die Polizei rät daher dringend beim Radfahren einen passenden Fahrradhelm zu tragen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.