Falsche Stromableser unterwegs

Floß. Nachdem sich in Weiden ein Mann fälschlicherweise als Wasseruhrableser ausgab, wurde Gleiches nun in Floß versucht. Hier wurde in zwei Fällen ein angeblicher Stromableser auffällig.

Am Samstagnachmittag gab sich jeweils ein Mann an zwei Anwesen im Irisweg und der Kirchstraße als Stromableser des Bayernwerkes beziehungsweise von EON aus. Nachdem die Bewohnerin im Irisweg (57) aber erklärte, dass sie den Stand immer selbst melde, entfernte sich der Unbekannte in einem weißen Kastenwagen.

Kurze Zeit später versuchte es ein Mann in einem blauen Overall mit der gleichen Masche bei einem Haus in der Kirchstraße. Hier wurde er von der Hausbewohnerin (59) ins Haus gelassen. Nachdem er den Stromzähler fotografierte, verließ der Unbekannte kommentarlos das Haus. Eine Beschreibung des Mannes oder des Fahrzeugs konnte nicht angegeben werden.

Ob es sich um den gleichen Mann handelt ist unklar. In beiden Fällen ist nicht auszuschließen, dass die Anwesen ausspioniert werden sollten. Die Polizei weist deshalb nochmals darauf hin, dass, wenn fremde Personen ins Haus gelassen werden Vorsicht geboten ist. Man sollte sich in jedem Fall vorher immer einen Ausweis oder eine Legitimation zeigen lassen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.