Kultur

Familie Dick: Vier kreative Köpfe im Museum Mitterteich

Likes 0 Kommentare
Anzeige

Mitterteich. Eine große Palette künstlerischen Schaffens zeigt die Mitterteicher Familie Dick erstmals bei der Sonderausstellung im Porzellanmuseum Mitterteich. Ungewöhnlich viele Gäste waren der Einladung der Künstler zur Eröffnung gefolgt.

Von Werner Männer

Die Mitterteicher Künstlerfamilie Dick stellt derzeit im Porzellanmuseum aus

Laudator war der Literaturhistoriker Manfred Knedlik. Er stellte das Schaffen und Wirken der befreundeten Familie vor. Für den musikalischen Part bei der Vernissage sorgte der Mitterteicher Peter Geyer.

Skulpturen aus Stein und Holz, Gemälde aus Pastellfarben und Acryl und verschiedene Mischtechniken gibt es in der Ausstellung zu bewundern. Zirka 60 verschiedene Werke, jedes mit seiner eigenen Art geschaffen, kann der Besucher genießen. Und das sollte er. Denn es braucht Zeit, um sich mit den Werken auseinanderzusetzen. Schon die vielen Farben verbreiten im Ausstellungsraum eine besondere Stimmung.

Vier Familienmitglieder - vier Stilrichtungen

Das ist auch der Zweck und Sinn dieser Ausstellung so die Künstlerin Inge Dick. Jedes Werk hat seine Eigen- und Besonderheiten. Und in jedem Werk stecken die Emotionen jeden Künstlers – eben Sehnsucht. Die „Sucht“ die einen nicht loslässt in der Schaffenskraft und Kreativität.

Jedes der vier Familienmitglieder hat seine eigene Stil- und Kunstrichtung. Moses, gelernter Gärtner, ist der „Skulpturentyp“, der das meiste in Holz entstehen lässt. Levi, das jüngste Familienmitglied besucht die Produktdesignschule in Selb. Er experimentiert mit den verschiedensten Materialien. Für Vater Carsten sind Malerei und bildende Kunst die Ausdrucksmittel seines Schaffens. Der gelernte Schreiner legt sich nicht auf bestimmte Techniken und Verfahrensweisen fest. Viele Materialien spielen bei ihm eine Rolle.

Stimmungen und Gefühle darstellen

Mutter Inge, Grundschulrektorin in Wiesau, hat ihre eigene Linie. Neben dem Lehramt hat sie Kunst als Nebenfach belegt. Für sie ist Kunst die Form ihre Stimmungen und Gefühle darzustellen. Sie möchte den Betrachter in ihren Werken hinführen in sich zu gehen was die Kompositionen in ihm auslösen.

Um auch Kinder in die Welt der Kunst einzuführen, führt die Familie Dick am Sonntag, 1. März einen Kreativtag durch. Dazu dürfen auch gern die Eltern dabei sein. Die Sonderausstellung ist noch bis 13. April im Museum während der üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

Skulpturen in Holz sind die Spezialität von Sohn Moses

Fotos: Werner Männer

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.