Kultur

Fast perfekt: Mountaineros eröffnen Serenadenreigen

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN. Man kann sich eigentlich gar nicht daran erinnern, wann die letzte Serenade in der Neustädter Freizeitanlage war. Erst bei der Begrüßung durch Bürgermeister Sebastian Dippold kam das große „Aha“

Die Mountaineros eröffneten den Serenadenreigen. Bild: Bernhard Knauer

Der Bürgermeister begrüßte die Besucher zur "Serenade 2020 und 2021" - spätestens jetzt wurde vielen klar: Es ist schon zwei Jahre her!

Die beiden letzten Termine fielen leider dem bescheidenen Wetter zum Opfer – für den Donnerstagabend sah es aber eigentlich bestens aus. Die Sonne strahlte, immerhin waren auch beinahe 200 Besucher gekommen, doch dann konnte man von der Bühne aus auch noch einen Regenbogen beobachten.

Serenade weckt Erinnerungen

Die Stars des Abends waren bestens aufgelegt und freuten sich auf das Bevorstehende. Nur die reiferen Jahrgänge konnten sich noch an einen ähnlichen Abend vor vielen Jahren im Alten Schloss erinnern, als die „Mountain String Band“ auf Einladung der Kulturfreunde Lobkowitz gastierten.

Beim Serenadenabend standen jedoch Countryhits auf dem Programm, bei denen auch mitgesungen werden durfte. „Every little sing“, „It´s so easy“ oder „Just like Jesse James“, wer kennt diese Lieder nicht. Sie haben Musikgeschichte geschrieben.

Alles perfekt - bis auf Regen

Alles war perfekt - bis auf die leichten Regentropfen und der stärkere Regen später. Die Musiker waren geschützt unter dem Pavillon, doch die Besucher bekamen es voll ab, es sei denn, jemand war zuvor misstrauisch und hatte einen Regenschirm mitgebracht.

Trotz dieser nicht gerade idealen Voraussetzungen ließen sich die gut aufgelegten Musiker nicht aus der Ruhe bringen und sorgten für ausgezeichnete Stimmung.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.