FC Weiden Ost und SG Luhe-Wildenau gewinnen Minifußball-Cup in Rieden

Rieden/Weiden. Beim Edeka-Wiesmeth-Minifußball-Cup in Rieden erzielten 18 Mannschaften in 49 Spielen 195 Tore. Der FC Weiden Ost war bei den F-Junioren das Maß aller Dinge.

“Am Ball können wir alles”. Bei den F-Junioren war der FC Weiden Ost (grüne Trikots) das Maß der Dinge. Foto: Peter Gattaut
Jetzt aber rein mit der Kugel: Ein Tor des Ost-Nachwuchses. Foto: Peter Gattaut
Jetzt aber rein mit der Kugel: Ein Tor des Ost-Nachwuchses. Foto: Peter Gattaut
Die kleinen Kicker des FC Weiden Ost dominierten beim Turnier in Rieden. Foto: Peter Gattaut
Die kleinen Kicker des FC Weiden Ost dominierten beim Turnier in Rieden. Foto: Peter Gattaut
Jetzt aber rein mit der Kugel: Ein Tor des Ost-Nachwuchses. Foto: Peter Gattaut
Die kleinen Kicker des FC Weiden Ost dominierten beim Turnier in Rieden. Foto: Peter Gattaut

Bilderbuchwetter, eine stattliche Zuschauerkulisse und Tore am Fließband: Fußballherz, was willst Du mehr? Beim Minifußball-Cup am Pfingstmontag beim 1. FC Rieden kamen die zahlreichen Besucher voll auf ihre Kosten. Die G und F-Junioren lieferten sich auf den vier abgesteckten Spielfeldern auf dem A-Platz mit insgesamt 16 Mini-Toren interessante Duelle. Auf dem B-Platz kämpften die E-Junioren auf Kleinfeld um Tore und Siege. Die 18 Mannschaften sorgten in 49 Spielen mit 195 Treffern für eine wahre Torflut.

SG Luhe-Wildenau gewinnt bei den Bambini

Bei den Bambini (U 7) lieferten sich vier Mannschaften im Turniermodus mit Hin- und Rückspiel über je acht Minuten die SG SC Luhe-Wildenau und die FT Eintracht Schwandorf ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende lagen beide mit 15 Punkten gleichauf, der direkte Vergleich (5:1/1:3) sowie das um drei Tore bessere Torverhältnis der SG Luhe-Wildenau gab letztlich den Ausschlag für den Turniersieg. Den dritten Platz sicherte sich der 1. FC Rieden vor dem FC Amberg.

Bei den F-Junioren (U 9/U 8) demonstrierte der Nachwuchs des FC Weiden-Ost mit 33:1 Toren seine große Klasse, gewann alle Spiele sehr deutlich, darunter auch das Endspiel mit
4:0 über den starken Gastgeber 1. FC Rieden (grün). Über den dritten Platz freute sich der SV Köfering, der knapp mit 3:2 die Überhand gegen den ASV Burglengenfeld behielt. Der 1. FC Rieden (weiß) belegte Rang 5.

Unvergessliches Erlebnis

Der SV Hahnbach gewann den Wettbewerb der E-Junioren. In sechs Spielen feierte der SV fünf Siege, darunter im Finale gegen den 1. FC Rieden, der in der Vorrunde noch mit 1:0 gewonnen hatte. Den dritten Platz holte der SV Schwarzhofen, der sich im kleinen Endspiel
mit 2:0 gegen den SV Schmidmühlen durchsetzte.

Alle Kids hatten großen Spaß, freuten sich über Pokale, Urkunden und Gummibärchen als Belohnung für ihren Einsatz. Das Ausrichter-Team vom 1. FC Rieden um Jugendleiter Steffen Genrich sorgte einmal mehr für ein unvergessliches Event für alle Kinder und die vielen Zuschauer.

* Diese Felder sind erforderlich.