Feuerwehrnachwuchs ab sofort für den Ernstfall gerüstet

Oberwildenau. Schlauch auswerfen, ankuppeln, löschen. All diese Aufgaben beherrschten die Feuerwehranwärter perfekt.

Abnahme der bayerischen Jugendleistungsprüfung im Feuerwehrhaus Oberwildenau. Bild: Carola Adam
Abnahme der bayerischen Jugendleistungsprüfung im Feuerwehrhaus Oberwildenau. Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam
Bild: Carola Adam

Im Kreisbrandinspektionsbereich Mitte fand die Abnahme der bayerischen Jugendleistungsprüfung statt, diesmal am Feuerwehrhaus in Oberwildenau.

Diese Jugendlichen waren dabei

  • Feuerwehr Oberwildenau: Nils Lindner, Lukas Koller, Nico Hantschel, Franziska Hantschel, Ulrike Meißner, Deniz Yildiz, Felix Balk, Jannik Ponitz, Luisa Richter, Lucas Richter, Eva-Maria Voit
  • Feuerwehr Neudorf bei Luhe: Julia Heindl, Luisa Schlegl, Bastian Ott, Benedikt Post, Evi Götz
  • Feuerwehr Waldkirch: Maximilian Wirth, Julian Träger
  • Feuerwehr Hammerles: Annette Bocka
  • Feuerwehr Parkstein: Sophia Bösl
  • Feuerwehr Schirmitz: Kevin Köhler

Die Feuerwehranwärter mussten sich jeweils Einzel- und Truppübungen sowie einer theoretischen Prüfung unterziehen. Die fünf Einzelübungen umfassten das Anlegen eines Mastwurfs, Befestigen einer Feuerwehrleine, Anlegen eines Brustbundes, Auswerfen eines C-Schlauchs, Zielwurf mit der Feuerwehrleine. Die fünf Truppübungen bestanden aus dem Kuppeln von zwei Saugschläuchen, Ankuppeln eines CM-Strahlrohrs an einen C-Schlauch, Zielspritzen mit der Kübelspritze, Erkennen und Zuordnen von wasserführenden Armaturen, Kupplungen und Zubehör sowie dem Zusammenkuppeln einer 90 Meter langen C-Leitung.

Hervorragend vorbereitet

Als Schiedsrichter waren Kreisbrandinspektor Martin List, sowie die Kreisbrandmeister Carola Adam, Matthias Höning und Siegfried Schell nach Oberwildenau gekommen. List verlieh mit Adam gemeinsam die Abzeichen. Der Kreisbrandinspektor lobte die gute Jugendarbeit, eine sehr gute Leistungsprüfung mit hervorragend vorbereiteten Gruppen. Er dankte den Ausbildern und Jugendwarten. Bürgermeister Sebastian Hartl (Markt Luhe-Wildenau) überzeugte sich ebenfalls vor Ort von der guten Leistung der Jugendlichen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.