Finger von 2,5 Tonnen gequetscht

Weiden. Heute um kurz nach neun kam es  auf dem Firmengelände eines Stahlhandels im Gewerbegebiet Brandweiher zu einem Betriebsunfall mit einem Verletzten.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen gelangte zum Unfallzeitpunkt ein Beschäftigter (22) beim Anheben eines etwa 2,5 Tonnen schweren Flachstahlbündels mittels eines Kranes mit einer Hand in die Stahlschlaufe des Befestigungsseiles.

+++ OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Hierdurch quetschte er sich einen Finger und zog sich dadurch eine schwerwiegende Verletzung zu. Der Verletzte wurde ins Klinikum Weiden eingeliefert. Nach derzeitigen polizeilichen Erkenntnissen kann ein Verschulden Dritter ausgeschlossen werden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.