Polizei

Flächenbrand bei Erbendorf

Likes 0 Kommentare

Erbendorf. Die dichten Rauchschwaden, die am Freitag Nachmittag über der kleinen Ortschaft Siegritz bei Erbendorf standen ließen nichts Gutes vermuten. Gegen 14.20 Uhr wurden die Feuerwehren der Umgebung zu einem ausgedehnten Feldbrand alarmiert.

Von Roland Wellenhöfer

IMG-20150807-WA0011 Foto: Wellenhöfer

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass es auf einer Fläche von gut zwei Hektar zum Teil lichterloh brannte. Offensichtlich war bei Erntearbeiten mit einem Mähdrescher ein Getreidefeld in Brand geraten. Eine absolut brenzlige Situation, denn auf der einen Seite lief das Feuer auf den direkt angrenzenden Wald zu, während auf der anderen Seite das Feuer gefährlich nah an die Ortschaft kam.

IMG-20150807-WA0008 Das feuer kam der Ortschaft gefährlich nahe. Foto: Wellenhöfer

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos per WhatsApp! +++

Mit vereinten Kräften gelang es den Einsatzkräften das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Alle Beteiligten leisteten in Anbetracht der brütenden Sommerhitze dabei Höchstleistungen. Schnell waren auch zahlreiche Landwirte aus der Umgebung parat, um mit ihren Grubbern (Eggen) und mit wassergefüllten Güllefässern die Löscharbeiten zu unterstützen. Bei den Löscharbeiten zog sich ein Feuerwehrmann eine Rauchvergiftung zu. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht, welches er aber bereits am selben Abend wieder verlassen konnte. Angaben über die Schadenshöhe wurden nicht gemacht.

IMG-20150807-WA0004 Die Feuerwehren leisteten trotz brütender Hitze Höchstleistungen. Foto: Wellenhöfer

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.