Flosser Fronleichnamsprozession fiel aus

Floß. Es war alles bestens vorbereitet. Doch das anhaltende Regenwetter machte eine Prozession durch den Markt am Fronleichnamsfest unmöglich. Pfarrer Max Früchtl bedauerte dies zutiefst, zumal die Vorbereitungen und Organisationen optimal waren.

Es fand zu Beginn des Gottesdienstes kein Kirchenzug statt. CAJ und Frauenbund hatten ihre künstlerisch gestalteten Blumenteppiche fertig. Die Betonsteine für die Aufstellung der Fähnchen an den Straßenrändern waren gelegt. Die Blaskapelle Neuhauser Boum war gekommen, Franz Seiz und Jörg Oppitz hatten sich für die Gesänge an den Altären vorbereitet.

Der Blumen- und Fahnenschmuck in der Pfarrkirche drückte den Festtag aus, die Himmelträger waren zu Stelle, die Freiwillige Feuerwehr für die Begleitung des Allerheiligsten hat sich bereitgehalten und die Kinder der Erstkommunion waren in ihren Festkleidern mit Blumen in die Kirche gekommen.

Segen in der Kirche

Den Festgottesdienst gestalteten Kantor Andreas Kunz (Orgel) und die Blaskapelle der Neuhauser Boum, während Militärpfarrer Christoph Witczak die Festpredigt hielt. Statt der Prozession erteilte Pfarrer Früchtl den Gläubigen in der Kirche mit dem Allerheiligsten seinen Segen, während die Gläubigen, begleitet von Andreas Kunz, der Blaskapelle, Franz Seiz und Jörg Oppitz das „Großer Gott wir loben dich“ anstimmten.

Der Pfarrgemeinderat hatte im Anschluss an den Festgottesdienst ins Pfarrheim St. Josef zu einem musikalischen Empfang mit Frühschoppen eingeladen.

* Diese Felder sind erforderlich.