Flosser Posaunenchor: Nicht nur für die Gemeinde von Bedeutung

Floß. Der erste Advent ist dafür genutzt worden, um den Mitgliedern des Posaunenchores für ihren kulturell wichtigen Dienst in der Gemeinde zu danken.

Im Kulturträger, dem Evangelischen Posaunenchor, sind sie feste Stützen. Pfarrer Wilfried Römischer (Erster von links) und Obmann Richard Riedel (Zweiter von links) dankten und ehrten Wolfgang Lang, Julia Bayer, Elisabeth Pröls, Sieglinde Schätzler und Annika Bock (von links) für ihre langjährige aktive Treue zur Bläsergemeinschaft. Foto: Fred Lehner

Der Gottesdienst am ersten Adventssonntag in der evangelischen St. Johannes Baptista-Kirche stand auch in diesem Jahr ganz im Zeichen des Dankes und der Ehrungen von Bläserinnen und Bläsern des Posaunenchores. Obmann Richard Riedel erfüllte noch vor Abschluss des Gottesdienstes diese dankbare Aufgabe.

Kulturträger des Marktes

Darüber freute sich auch Pfarrer Wilfried Römischer der den Posaunenchor als eine unverzichtbare und wertvolle Einrichtung in der Kirchengemeinde bezeichnete. Immerhin besteht der Chor seit 64 Jahren. Er stärkt nicht nur das kirchliche Leben in der Gemeinde, auch im Markt, bei den Vereinen und bei der Bevölkerung schätzt man diesen Kulturträger. Seit Jahren wird der Jugendförderung und damit dem Nachwuchs durch Obmann Richard Riedel und Leiter Wolfgang Lang ein hoher Stellenwert eingeräumt. Dies kam auch bei den Dankesworten von Obmann Riedel zum Ausdruck.

Ehrenurkunden erhielten für 20 Jahre Annika Bock und Julia Bayer. 45 Jahre sind Elisabeth Pröls und Sieglinde Schätzler feste Stützen des Chores. Auch Leiter Wolfgang Lang, der bereits im Frühjahr eine Chorleiterurkunde für 30 Jahre in Empfang nehmen durfte, wurde für seine 45-jährige aktive Mitgliedschaft mit Ehrenurkunde ausgezeichnet

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.