Beim Förderverein der Narren läuft’s rund

Neustadt/WN. Richtig rund läuft es beim Förderverein des Faschingsvereins. Bei der Jahreshauptversammlung traten drei neue Mitglieder bei und der Kassenstand ermöglicht eine Rekordspende.

Nachdem im Vorjahr 5.000 Euro als Zuschuss für die Jugendarbeit des Hauptvereins flossen, werden es heuer bis zu 8.500 Euro sein. Mit dem Geld sponsert der Förderverein unter anderem das jährliche Trainingslager in Tannenlohe und die Verpflegung beim gemeinsamen Trainingstag. Außerdem wurden das Schautanzgewand und die teilweise erneuerten Fracks der 11er-Räte bezuschusst. Ebenso trugen die Förderer die Kosten des gemeinsamen Grillnachmittags der Kinder- und Jugendabteilung.

Beliebter Tanzkurs

„Der Förderverein wurde gemacht, um Spenden an den Hauptverein weiterzureichen“, sagte erster Vorsitzender Sandro Schäffler auf der Versammlung im Vereinsheim der Kleintierzüchter. Im vergangenen Jahr gab’s erstmals einen Zwei-Tages-Tanzkurs. Im „null-komm-nix“ sei der mit 19 Pärchen ausgebucht gewesen. „Wir wollen damit eine Brücke schlagen von der stillen Zeit zum Inthronisationsball“, erläuterte Schäffler seine Idee.

Alles bestens bei After-Zug-Party

Der 44 Mitglieder zählende Verein organisiert seit sieben Jahren die After-Zug-Party. „Das bewährte Sicherheitskonzept mit Sicherheitsleuten und der vollständigen Umzäunung hat sich bewährt. Die Beleuchtung wurde noch verstärkt“, berichtete Schriftführer Bernhard Lang. Die zwei Euro Eintritt, mit denen der Sicherheitsdienst finanziert werde, würden gerne gezahlt“, sagte Kassier Henry Rehfeldt, der ein deutliches Plus beim Kassenstand verkündete. „Die sind Profis“, lobte Rehfeldt die Sicherheitsfirma Fri-Sec. „Das Publikum war vom DJ begeistert“, erinnerte Lang und Schäffler bedankte sich bei den vielen Helfern, die die große Party im Parkdeck am Faschingssonntag ermöglichten: „Wir haben einen super Hauptverein. Ohne den Hauptverein könnte man die After-Zug-Party nicht auf die Beine stellen.“

Bewährte Vorstandsmitglieder machen weiter

Kaum Änderungen gab es bei den Neuwahlen. Die 15 Stimmberechtigten bestätigten Schäffler einstimmig als ersten Vorsitzenden. Vize bleibt Monika Frischholz, Kassier Henry Rehfeldt und zweite Kassiererin Ilona Kreuzer. Neu ist der Schriftführer. Auf Bernhard Lang, der in die Beisitzerriege wechselt, folgt Dieter Spachtholz. Weitere Beisitzer sind Sabine und Andreas Koller, Michael Bauer und Andreas Frischholz (neu). Die Kasse prüfen Andreas Förster und Wolfgang Huber.

Fasching Förderverein
Der Förderverein der Neustädter Narren setzt auf bewährte Köpfe (stehend von links): Andreas Förster, Andreas Frischholz, Wolfgang Huber, Ilona Kreuzer, Monika Frischholz, Andreas Koller, Michael Bauer und Dieter Spachtholz. Vorne von links: Henry Rehfeldt, erster Vorsitzender Sandro Schäffler und Bernhard Lang.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.