Frauen Union Weiden: Volkstanz für den guten Zweck

Weiden. Die Frauen Union Weiden geht ungewöhnliche Wege: Am 14. Oktober findet ein Volkstanz-Schnupperabend zu Gunsten des Weidener Vereins „Die Initiative e.V.“ statt. 

Stadtheimatpfleger Günter Alois Stadler (vorne rechts) zeigte der Kreisvorsitzenden Sabine Zenger (links) und Bürgermeister Lothar Höher (zweiter von links) schon vorab die ersten Schritte. (Foto: Dagmar Nachtigall)
Stadtheimatpfleger Günter Alois Stadler (vorne rechts) zeigte der Kreisvorsitzenden Sabine Zenger (links) und Bürgermeister Lothar Höher (zweiter von links) schon vorab die ersten Schritte. (Foto: Dagmar Nachtigall)

Am Kirchweih-Freitag, dem 14. Oktober, um 19 Uhr, veranstaltet die Frauen Union Weiden im Sportheim „Anpfiff“, Königsberger Straße 48, einen Volkstanz-Schnupperkurs. Der komplette Erlös wird an Die Initiative e.V. gespendet.

Eine innovative Idee musste her

Kreisvorsitzende Sabine Zenger suchte nach einer neuen Idee, um  bei einer Charity-Veranstaltung Spenden zu sammeln, welche noch nicht zigfach von verschiedensten politischen oder sozialen Gruppierungen durchgeführt wurde. Das Nachdenken hat sich gelohnt: der Volkstanz-Schnupperabend war geboren. Unter der fachkundigen Leitung von Stadtheimatpfleger Günter Alois Stadler, werden die Teilnehmer einige Grundschritte verschiedener einfacher Volkstänze erlernen. Im Vordergrund dieses Abends steht der gute Zweck und die Freude am Volkstanz in geselliger Runde – ganz gleich ob in Jeans, Lederhose oder Dirndl. Jeder der Lust und Laune hat das Kirchweih-Wochenende einmal anders einzuläuten, ist herzlich willkommen.

Unterstützung von allen Seiten

Die Schirmherrschaft hat Bezirkstags-Vizepräsident und Bürgermeister Lothar Höher übernommen. Um dieses Projekt auch mit dem nötigen Ernst und Einsatz zu unterstützen, übten Lothar Höher und Kreisvorsitzende Sabine Zenger schon einmal unter der fachkundigen Anleitung des Stadtheimatpflegers im Voraus. Ursula Barrois, die Gründerin der „Initiative“, zeigte sich begeistert von dieser ganz anderen Art Spenden zu sammeln und werde an diesem Abend unter den Gästen sein, wie sie der Vorsitzenden versicherte.

Die Besucher werden gebeten als „Eintritt“ eine Spende in beliebiger Höhe zu machen, welche zu 100 Prozent der „Initiative“ zu Gute kommt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.