Für Klinik-Besucher gelten die Corona-Regeln weiter

Weiden/Tirschenreuth. In den vergangenen Wochen sind die Belegungszahlen mit CoVid-19-Patienten in den Häusern der Kliniken Nordoberpfalz weiter angestiegen. Derzeit werden 148 auf den Normalpflegestationen und sechs CoVid-Patienten intensivmedizinisch behandelt.

Die junge Frau musste mit ihrer Gesichtswunde ins Krankenhaus gebracht werden. Foto: OberpfalzECHO/Kristine Mann.

Auch wenn ab Sonntag bayernweit viele Einschränkungen entfallen, gelten in den Häusern der Kliniken Nordoberpfalz weiterhin die bisher geltenden Regelungen. Besuche sind demnach nur nach der 2GPlus-Regelung möglich, zudem besteht eine FFP2-Maskenpflicht. Besucherinnen und Besucher müssen die Maske dabei während des gesamten Aufenthalts dauerhaft tragen.

Inzidenzzahlen auf hohem Niveau

„Auch wenn sich derzeit eine leichte Reduzierung der Inzidenzzahlen auf allerdings hohem Niveau in der Region zeigt, hat sich die Zahl der CoVid-19-Patienten in unseren Häusern kaum verringert. Auch bei Mitarbeitern, die sich in Quarantäne oder Isolation oder im Krankenstand befinden, sehen wir nur eine leichte Verbesserung. Aus diesem Grund werden wir die bisher gültigen Regelungen für Besucherinnen und Besucher weiterhin zunächst so beibehalten“, so Professor Dr. Christian Paetzel, Ärztlicher Leiter am Klinikum Weiden.

Im täglich stattfindenden internen Krisenstab der KNO wird die aktuelle Entwicklung sowohl bei den Inzidenzzahlen als auch bei der Anzahl der stationär zu behandelnden Corona-Erkrankten eng überwacht. In den kommenden Wochen soll dort auch eine mögliche Anpassung der Besucherregelungen geprüft werden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.