Geklauter Rasenmähtraktor brennt komplett ab

Kemnath. Ein abgestellter Rasenmähtraktor sollte wohl geklaut werden. Allerdings kamen die Diebe nicht weit. Nur 150 Meter vom Tatort entfernt brannte der Mäher komplett aus. Unklar ist, ob das Feuer absichtlich gelegt wurde oder durch einen Kurzschluss verursacht wurde.

Gestern in den frühen Abendstunden, stellte ein Mann (58) aus Kemnath seinen Rasenmähtraktor in der Verlängerung der Steinwaldstraße auf einem Wiesengrundstück ab. Für den nächsten Tag waren Rasenmäharbeiten in der näheren Umgebung geplant. Der Mann sicherte seinen Aufsitzmäher mit einer Kette und Vorhängeschloss am Lenkrad.

Heute gegen 09.00 Uhr, musste der 58-Jährige feststellen, dass das Arbeitsgerät verschwunden war. Er suchte in der näheren Umgebung nach seinem Rasenmäher und fand ihn nur etwa 150 Meter entfernt auf dem Verbindungsweg nach Kuchenreuth unweit der Fatimakapelle. Der Aufsitzmäher stand mitten auf dem Weg und war total ausgebrannt.

Bislang geht die Polizei Kemnath davon aus, dass ein oder mehrere unbekannte Täter den Rasenmähtraktor entwenden wollten. Möglicherweise infolge eines technischen Defekts, eventuell beim Kurzschließen des Traktors, geriet dieser dann in Brand und wurde von den Tätern stehen gelassen. Völlig ausgeschlossen werden kann jedoch auch nicht eine vorsätzliche Brandlegung, um gegebenenfalls Spuren des Diebstahls zu vernichten, nachdem der Traktor infolge eines technische Defekts nicht abtransportiert werden konnte.

Das Ergebnis der Spurensicherung bleibt hier noch abzuwarten. Der Rasentraktor hatte noch einen Zeitwert von mindestens 500 Euro. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei Kemnath, Tel. 09642/92030, entgegen.    

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.