Gewerkschaft rechnet vor: Die Inflation frisst Einkommen auf

Nordoberpfalz. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) schlägt wegen des großen Kaufkraftverlusts Alarm.

Symbolfoto: Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG)

Die die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) schätzt, dass wegen rasant steigender Preise den Haushalten in Weiden und in den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt/WN rund 95 Millionen Euro an Kaufkraft verloren geht.

NGG-Regionalgeschäftsführer Rainer Reißfelder spricht von alarmierenden Zahlen. Durch die Preissteigerungen drohten soziale Verwerfungen, wenn die Politik nicht durch weitere, gezielte Entlastungen gegensteuere.

Kaufkraftverlust laut NGG

Tirschenreuth

  • Kaufkraftverlust: rund 32 Millionen Euro
  • Mehrausgaben bei Lebensmitteln: 15,1 Millionen Euro
  • Kaufkraftverlust bei 11.500 Haushalte mit Bruttoeinkommen unter 2.000 Euro: 7,1 Millionen Euro

Neustadt/WN

  • Kaufkraftverlust: 41,4 Millionen Euro
  • Mehrausgaben bei Lebensmitteln: 19,4 Millionen Euro
  • Kaufkraftverlust bei 12.600 Haushalten mit Bruttoeinkommen unter 2.000 Euro: 8,4 Millionen Euro

Weiden

  • Kaufkraftverlust: 21,7 Millionen Euro
  • Mehrausgaben bei Lebensmitteln: 10,3 Millionen Euro
  • Kaufkraftverlust bei 10.500 Haushalte mit Bruttoeinkommen unter 2.000 Euro: 6,4 Millionen Euro

Die NGG beruft sich hierbei auf eine regionale Kaufkraftanalyse des Pestel-Instituts (Hannover).

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.