Polizei

Großaufgebot in der Goethestraße: Mit Küchenmesser attackiert

Likes 0 Kommentare

Weiden. In der Goethestraße in Weiden war gestern einiges los. Mehrere Streifen- und Rettungswagen waren dort am späten Nachmittag. Der Grund: Ein junger Mann ging mit einem Küchenmesser auf zwei Bekannte los. 13072322_10207541905337468_496748734_o

Gegen 17:20 Uhr hielten sich der Angreifer (19) und seine zwei Bekannten (20 und 23) in der Wohnung des 20-Jährigen in der Goethestraße auf. Dort kam es wohl zum Streit. Scheinbar griff der 19-Jährige im Laufe der Auseinandersetzung zu einem Küchenmesser und verletzte damit den Wohnungsinhaber und den 23-Jährigen.

Vor der Haustüre versuchte der Weidener noch eine weitere Person mit dem Messer zu verletzen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und konnte den Tatverdächtigen ziemlich schnell finden. Allerdings wollte er wohl nicht mit den Beamten mitgehen und versuchte sich der Festnahme zu widersetzen, woraufhin die Polizisten Pfefferspray einsetzten und ihn so überwältigen konnten.

Doch damit nicht genug: Während des Einsatzes beleidigte er die Beamten auch noch. Außerdem fanden die Polizisten Marihuana und Diebesgut bei dem Tatverdächtigen.

Die beiden leicht verletzen Männer aus der Wohnung kamen zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Weiden. Polizeibeamte wurden nicht verletzt. Wegen seines psychischen Ausnahmezustandes wurde der Täter nach Abschluss der Sachbearbeitung vorläufig in einer Fachklinik untergebracht. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.