Polizei

Großeinsatz in Tännesberg: Sind zündelnde Kinder Schuld?

Likes 0 Kommentare

Tännesberg. Ein Großaufgebot an Einsatzkräfte bekämpfte gestern in Tännesberg einen Brand. Möglicherweise sorgten zündelnde Kinder für das Feuer.

Symbolbild: Jürgen Masching

Gestern am späten Nachmitteg um kurz nach 17:00 Uhr ging bei der ILS Nordoberpfalz die Mitteilung über Notruf ein, dass starke Rauchentwicklung aus einem landwirtschaftlichen Anwesen in Tännesberg wahrzunehmen ist.

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

"Wenngleich die Baulichkeit seit geraumer Zeit nicht mehr bewohnt ist, konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich aktuell – möglicherweise unberechtigte – Personen auf dem Areal mit gelagertem Stroh und Heu aufhalten könnten", berichtet Polizeisprecher Tobias Wirth

Aus diesem Grund seien neben der örtlichen Feuerwehr Tännesberg noch die umliegenden Wehren aus Moosbach, Woppenrieth, Böhmischbruck, Großenschwand, Kleinschwand und auch Vohenstrauß sowie die zuständigen Feuerwehrführungskräfte mit THW-Fachberater in die Tännesberger Hafnergasse beordert worden.

Die Einsatzkräfte betraten das Gebäude unter Atemschutz und konnten das Feuer schnell lokalisieren und unverzüglich löschen. Wie die anschließenden Ermittlungen der Vohenstraußer Polizeibeamten ergaben, wurde eine geringe Menge Heu über dem ehemaligen Kuhstall in Brand gesetzt. Die vorgefundenen Gegebenheiten schließen laut Polizeibericht eine „Selbstenzündung“ aus, weshalb von Brandstiftung ausgegangen werden muss.

Haben Kinder gezündelt?

Vor Ort wurde den Beamten mitgeteilt, dass einige Zeit vor Feststellung der Rauchentwicklung Kinder beziehungsweise Jugendliche durch den Hintereingang des Stalls in die Baulichkeit gelangten. "Es ist nur einem glücklichen Umstand zu verdanken, dass das mittels Heu entfachte Feuer nicht auf die umliegenden Baulichkeiten übergriff und so einen Vollbrand verursachte. Dieser mögliche „Kinderstreich“ hätte jederzeit auch ein jähes Ende finden können", kommentiert Wirth 

Hinweise zum Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Vohenstrauß unter 09651 / 9201-0 entgegen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.