Buntes

Grund- und Mittelschule will erste Naturpark-Schule der Nordoberpfalz werden

Likes 0 Kommentare

Grafenwöhr. Der Zertifizierungsprozess zur Naturpark-Schule geht auf die Ziellinie: Die Grund- und Mittelschule ist dann der erste Kooperationspartner des Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald, der berechtigt ist, den Titel "Naturpark-Schule" zu tragen.

Von Stefan Neidl

Naturparkschule Grafenwöhr Vertrag Zertifizierung 1 Wird die Grund- und Mittelschule Grafenwöhr die erste offizielle Naturpark-Schule in der Region? Wenn alles glatt läuft, ist im Frühjahr 2021 der Zertifizierungsprozess abgeschlossen.

Im Sommer haben die Grund- und Mittelschule und der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald beschlossen die Zusammenarbeit auszubauen und eine Partnerschaft zu begründen. Bei der Vertragsunterzeichnung waren als Vertretung der Schulleitung Konrektorin Ruth Seitz, Bürgermeister Edgar Knobloch, Landrat Andreas Meier und Natur-Parkrangerin Simone Peuleke zugegen.

Damit war die Grund- und Mittelschule die erste Schule im Landkreis und der erste Partner des Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald, der die Partnerschaft und Zertifizierung als Naturpark-Schule in die Wege geleitet hat.

Naturparkschule Grafenwöhr Vertrag Zertifizierung 3 Seit Sommer sind die Verträge zur Partnerschaft und Zertifizierung als Naturpark-Schule der Grund- und Mittelschule in Grafenwöhr dem unter Dach und Fach. Bild: Stefan Neidl.

Natur auf dem Stundenplan

Ziel einer solchen Kooperation ist es Kindern und Jugendlichen die Natur, Kultur und Heimat zu vermitteln und fest in den Lehrplan aufzunehmen. Dafür unterstützen Mitarbeiter des Naturparks die Lehrer in Form von Unterrichtsbesuchen, Exkursionen und Projekttagen.

Aktuell läuft der Zertifizierungsprozess in Grafenwöhr, wie auch zum Beispiel in der Grundschule Plößberg. Der Titel "Naturpark-Schule" ist eine bundesweite Auszeichnung des Verbands Deutscher Naturparke (VDN) und wird zunächst für fünf Jahre verliehen. Jede Klasse soll während der Zertifizierung mindestens einmal im Jahr ein Naturpark-Thema behandeln und Vertreter des Naturparks treffen. Auch die Lehrkräfte brauchen eine jährliche Fortbildung mit inhaltlichem Bezug zum Naturpark. Über die Aktionen soll regelmäßig auf der eigenen Homepage und in der Presse berichtet werden. Nach fünf Jahren prüft der Verband, ob die Anforderungen weiter erfüllt sind und die Auszeichnung erneuert wird.

Naturparkschule Grafenwöhr Vertrag Zertifizierung 2 Die Lehrkräfte der Grund- und Mittelschule - und zukünftiger Naturpark-Schule - sollen regelmäßig mit Bezug zum Naturpark fortgebildet werden.

Letzte Schritte bis zum Ziel

Die Grafenwöhrer Grund- und Mittelschule hat mittlerweile mit fast allen Klassen Naturpark-Themen behandelt. Beispielsweise bei Wandertagen in den Wald: Schüler haben dann zum Beispiel Bäume identifiziert oder Insekten mit einer Becherlupe gefangen. Gemeinsam mit Bürgermeister Knobloch haben die Schüler der dritten Klassen außerdem 100 Kilogramm Eichensaatgut im Pressather Wald gepflanzt.

Im Frühjahr soll der Zertifizierungsprozess abgeschlossen sein. Nur noch wenige Klassen fehlen und warten auf ihre Projekte. Die Grund- und Mittelschule wird dann offiziell die erste "Naturpark-Schule" im Landkreis Neustadt und Tirschenreuth sein. Ob dann schon eine Feier in irgendeiner Form möglich sein wird, steht noch in den Sternen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.