Gute Neuigkeiten für TSV Flossenbürg

Flossenbürg. Auf der Jahreshauptversammlung des TSV gab es viel Positives über das vergangene Jahr und die Zukunft zu berichten.

Die Mitglieder des TSC freuten sich über die fantastischen Aussichten auf das kommende Jahr. Bild: Josef Bauer

Gleich zu Beginn seiner Rede, auf der Jahreshauptversammlung des TSV Flossenbürg, lässt der Erste Vorsitzende Jürgen Lugert die Bombe platzen. „Wir dürfen uns ab heute nicht nur über ein neues Mitglied in unserer Vorstandschaft freuen, sondern ab Februar auch über einen neuen Vereinsbus“, schmunzelt er. „Damit wir endlich wieder voll durchstarten können.“ Den anwesenden Vereinsmitgliedern in der Gaststätte Gaisweiher steht die Freude ins Gesicht geschrieben. Kein Wunder: Der aktuelle Neunsitzer-Vereinsbus muss ausgetauscht werden. Und das am besten schon gestern.

Neuer Vereinsbus organisiert

Denn dieser wird in allen Sparten des TSV dringend für verschiedenste Fahrten benötigt und ist so gut wie ständig im Einsatz. Mehr als 4.000 Euro, musste der Verein alleine letztes Jahr für Unterhalt und Reparaturen aufbringen. Zu viel, findet nicht nur Lugert, sondern auch Kassiererin Diana Kraus. Lugert berichtet von langwierigen Verhandlungen mit Händlern und der schier endlosen Suche nach Gebrauchtwagen. „Aber der Gebrauchtwagenmarkt ist leergefegt. Und von Neuwagenpreisen will ich erst gar nicht sprechen.“ Zusammen mit der einer ortsansässigen Firma sei es jedoch gelungen, einen gebrauchten VW-Bus zu top Konditionen aus einem Leasingvertrag herauszukaufen. „An dieser Stelle möchte ich „595 Solutions“ für die Übernahme der kompletten Finanzierung danken“, freut sich Lugert.

Viele Mitglieder beim Turnen

Vor Verkündigung dieser frohen Botschaft ging es jedoch zuerst einmal ans Eingemachte. Funktionäre der einzelnen Sparten berichteten über Ereignisse im zurückliegenden Vereinsjahr. Carmen Memminger, welche erst vor kurzem das Amt als Vorstand der Sparte Turnen übernommen hatte, konnte von einem enormen Mitgliederzuwachs berichten. „Besonders im Bereich Kinderturnen sind wir mit über 40 Kindern derzeit ziemlich gut beschäftigt.“

Sportheim kurz vor Fertigstellung

Für die Sparte Fußball sprach der Zweite Vorstand Sandro Lugert, welcher besonders die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Flossenbürg lobte. „Zusammen mit der Gemeinde, haben wir schon letztes Jahr die Sanierung des Fußballplatzes bewältigt. Auch das Sportheim am Fußballplatz steht jetzt kurz vor der Fertigstellung.“ Hans-Jürgen Janker berichtete für die Sparte Kegeln über gleich zwei Mannschaften, die dieses Jahr für Wettkämpfe gemeldet werden konnten. Aber auch Laura Frenzel konnte mit ihrer Sparte Ski auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. „Der 20. Burglauf war ein voller Erfolg.“

Erfolgreiche Aktionen

Begeistert zeigte sich auch Heiko Borchert von der Sparte Badminton, welcher die Gelegenheit nutze, um Werbung zu machen. „Jeden Freitag treffen wir uns in der Turnhalle auch ein Match. Wer will, kann gerne noch vorbeikommen. Egal ob Profi oder Anfänger.“ Tabea Meiler sprach für die Vereinsjugend und berichtete von einer mehr als erfolgreichen Ostereiersuchaktion im März und vom Zeltlager, das dieses Jahr wieder von 45 Kindern besucht worden war.

Belastung: Energiekrise

Nach den Berichten über die positiven Entwicklungen des Vereins, spricht Lugert jedoch auch mahnende Worte: „Auch für einen Verein mit mehr als 700 Mitgliedern, können hohe Energiepreise zur Belastungsprobe werden. Und das, obwohl der TSV finanziell gut dasteht“, gibt er zu. „Deswegen müssen wir uns in nächster Zeit zusammensetzen und über Lösung nachdenken.“ Auch eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge schließt Lugert nicht aus. Vor allem, da diese seit 2002 nicht mehr verändert worden seien.

Neuer zweiter Vorsitzender

Bei den Wahlen folgte Michael Jung auf Peter Meier als Zweiten Vorsitzenden. „Nach 20 Jahren in der Vorstandschaft, muss ich auch mal wieder jemand neues ranlassen.“ lacht Meier. „Und die obligatorische Flasche Wein, welche man zum Abschied bekommt, will ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen.“ Die restlichen Vorstandsmitglieder, Jürgen Lugert als Erster Vorsitzender, Carmen Memminger als Schriftführerin, Diana Kraus als Kassiererin und Jonas Meiler als Protokollführer, wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassenrevisoren sind Matthias Grundler und Pius Stahl wiedergewählt. „Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit euch.“, so Lugert.

„Das ist schon einzigartig“

Grußworte sprach Bürgermeister Thomas Meiler. „Man merkt es immer wieder: Das, was wir hier in Flossenbürg haben, das ist schon einzigartig. Die Turnhallensanierung, die Sanierung des Sportplatzes und des dazugehörigen Sportheims, aber auch die Kegelbahnsanierung am Gaisweiher. Die Gemeinde ist zwar Eigentümerin dieser Gebäude, jedoch hätten wir uns diese Baustellen ohne die ehrenamtliche Mithilfe der TSV Mitglieder nicht leisten können. Da kann man sich als Bürgermeister nur bedanken.“

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.