Hand aufs Herz: Wann habt ihr eurem Herz das letzte Mal etwas Gutes getan?

Weiden/Neustadt/WN. Unter dem Motto „Hand auf Herz“ legt das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) in diesem Jahr das Augenmerk auf die Herzgesundheit der Bevölkerung. Denn etwa 35.000 Menschen erleiden in Bayern jährlich einen Herzinfarkt.

Foto: Gesundheitsamt WEN-NEW / Theresa Lober
Foto: Gesundheitsamt WEN-NEW / Theresa Lober
Foto: Gesundheitsamt WEN-NEW / Theresa Lober
Foto: Gesundheitsamt WEN-NEW / Theresa Lober
Foto: Gesundheitsamt WEN-NEW / Theresa Lober
Foto: Gesundheitsamt WEN-NEW / Theresa Lober
Foto: Gesundheitsamt WEN-NEW / Theresa Lober
Foto: Gesundheitsamt WEN-NEW / Theresa Lober
Foto: Gesundheitsamt WEN-NEW / Theresa Lober

Ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel, Bluthochdruck, andauernder Stress und Schlafmangel sind Faktoren, die das Risiko für Herzerkrankungen erhöhen. Bei einem Herzinfarkt sterben durch den so entstehenden Sauerstoffmangel betroffene Bereiche des Herzmuskels ab.

Die Kampagne des Gesundheitsministeriums zur Herzgesundheit konzentriert sich auf die vier Bereiche „Ernährung“, „Bewegung“, „Rauchen“ und „Stress“. Neben der Beantwortung von Fragen wie „Was ist eigentlich gesunde Ernährung?“ oder „Wie vermeide ich ungesunden Stress?“ bietet sie viele hilfreiche und konkrete Tipps.

Die Infos müssen greifbar sein

Auf dieser Basis führte das Gesundheitsamt der Stadt Weiden und des Landkreises Neustadt/WN in Kooperation mit der Weidener Tafel e. V. einen Aktionstag durch. Hintergrund für die Kooperation war die Intention, allen Menschen einen möglichst niederschwelligen Zugang zu den verschiedenen Informationen zu gewähren und erhöhten Risiken vorzubeugen.

Herzgesundheit ist keine Glückssache

Interessierte Besucherinnen und Besucher konnten bei verschiedenen Mitmachaktionen mehr über einen gesunden Lebensstil erfahren und sich so bewusst ihrer Herzgesundheit widmen. Ein besonderes Highlight war dabei das Glücksrad. Nach der Beantwortung von verschiedenen Fragen rund um das Thema Herzgesundheit erhielten die Teilnehmenden bunt gefüllte Gemüsesäcke. Außerdem konnte als Hauptgewinn ein Aktivgutschein gewonnen werden.

Die Rückmeldung der Besucherinnen und Besucher war durchwegs positiv. Die Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes konnten auf eine erfolgreiche Aktion blicken und appellieren an die Bevölkerung: „Achten Sie auf sich und f ragen Sie sich öfter einmal: „Wann habe ich meinem Herzen das letzte Mal etwas Gutes getan?“

Infos

Weitere Informationen sind auch auf der Internetseite der Kampagne erhältlich.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.