HC Herren starten mit sicherem Sieg – Samstag in Regensburg

Weiden. Am 14. Januar fand das Heimspiel des HC Weiden gegen die HG Amberg statt. Die Weidener Jungs besiegten die Gegner gefahrlos mit einem Endstand von 31:13. 

Von Jannis Prelle

Die Handballer des HC Weiden warfen am Samstag gegen die HG Amberg 2 einen 18 Tore Vorsprung heraus. Nach einer überlegen geführten Partie stand am Ende ein 31:13 Erfolg auf der Habenseite der Hausherren.

Nur in den ersten Minuten gelang es den Gästen aus Amberg auf zwei Tore dran zu bleiben, bevor die HC’ler ihre Chancenverwertung etwas verbesserten und über 9:4 bis zum Halbzeitstand von 14:7 davonzogen. In der Abwehr zeigten die Hausherren über 60 Minuten hinweg eine konzentrierte und engagierte Leistung mit zwei guten Torhütern dahinter und auch das Angriffsspiel lief flüssig. Allerdings belohnten sich die Max-Reger-Städter zu selten für ihr gelungenes Tempospiel und scheiterten reihenweise am Gästetorwart.

In der zweiten Hälfte sorgten die Mannen des Trainergespanns Eichinger/Werner schnell für klare Verhältnisse und erhöhten mit einem 10:2-Lauf auf 24:9. Alle Spieler nutzten ihre Einsatzzeiten und hielten das Tempo hoch. Der Endstand von 31:13 spiegelte die Kräfteverhältnisse an diesem Tag wider, jedoch wäre ein bedeutend höherer Sieg im Bereich des Möglichen gewesen. Das Fazit der Trainer fiel dementsprechend geteilt aus: „Die Mannschaft hat gute Ansätze nach der Winterpause gezeigt. Wir sind schon wieder ein hohes Tempo gegangen. An der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor müssen und werden wir aber weiter arbeiten.“

Handballer in Regensburg gefordert

Nach diesem deutlichen Erfolg feilen die HC’ler diese Woche weiter an der Feinabstimmung und am Torabschluss. Denn am Samstag müssen die Herren um 14:45 Uhr in Regensburg ran. Gegen die routinierte Mannschaft aus der Domstadt wird eine höhere Effektivität von Nöten sein, um weiterhin eine weiße Weste zu behalten. Bereits beim Hinspiel in Weiden wurde den Max-Reger-Städtern alles abverlangt, bevor am Ende ein 28:22 Erfolg zu Buche stand. Die technisch starken und körperlich robusten Regensburger überzeugen durch eine massive Abwehr und ein geduldiges Angriffsspiel. Für die Hausherren ist das Spiel gegen den HC der erste Auftritt in diesem Jahr, nachdem man vor Weihnachten noch zwei Siege einfahren konnte.

Die beiden Trainer stimmen ihre Truppe auf eine umkämpfte Partie ein. Sie sagen: „Wir wollen wieder 60 Minuten Vollgas geben und konzentriert in den Torabschluss gehen. Der Grundstein wird jedoch in der Abwehr gelegt und da haben wir uns stabil präsentiert. Trotzdem wird es eine Bewährungsprobe für die Mannschaft sein.“

Beitragsbild: Fotograf: Armin Kübelbeck, CC-BY-SA, Wikimedia Commons

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.