Hof steht in Flammen: Eine Million Euro Schaden

Schlammersdorf. 250 Einsatzkräfte bekämpfen seit dem frühen Freitagmorgen das Feuer in der Ortsmitte von Schlammersdorf. Die Brandursache ist noch völlig unklar.

Am frühen Freitagmorgen brach das Feuer in dem Anwesen in der Ortsmitte von Schlammersdorf aus. Foto: Jürgen Masching

Am Freitagmorgen gegen 1:30 Uhr bemerkte die Bewohnerin eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Ortsmitte von Schlammersdorf eine Rauchentwicklung auf ihrem Hof. Sie alarmierte daraufhin sofort die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen die in U-Form gebauten Stallungen bereits in Vollbrand. Mit mehreren Atemschutztrupps und der Eschenbacher Drehleiter wurde versucht, das Ausbreiten des Feuers auf angrenzende Gebäude zu verhindern. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, jedoch kamen einige Tiere, die sich in den Stallungen befanden ums Leben. 

Einsatzleiter Werner Stopfer von der Polizei Eschenbach spricht von einem Schaden, der an die Million Euro geht. Dies kann aber erst nach Begehung der Brandstelle genauer beziffert werden. Genauso wenig steht aktuell die Brandursache fest, dies müssen nun die weiteren Ermittlungen ergeben. Im Einsatz waren fast 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und Polizei aus dem Landkreisen Neustadt/WN und demn benachbarten Oberfranken.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.