Hoher Schaden nach Küchenbrand

Erbendorf. Ein vergessener Topf sorgte in Erbendorf für einen Sachschaden von 25.000 Euro.

Gestern gegen 14.20 Uhr ereignete sich in der Frühmeßgasse in Erbendorf ein Küchenbrand. Die Hausbesitzerin (85) hatte offensichtlich vergessen nach dem Kochen ihren Elektroherd abzustellen. Hierdurch entzündete sich das Fett in dem noch darauf befindlichen Topf.

Die Bewohnerin konnte sich rechtzeitig aus dem Haus retten und blieb unverletzt. Die Feuerwehr Erbendorf löschte das Feuer.

Es entstand ein erheblicher Schaden im Bereich der Küche und das ganze Haus war massiv verraucht. Der Schaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.