Hunderte Besucher bei Marktweihnacht in Kaltenbrunn

Kaltenbrunn. Vergesst den romantischen Weihnachtsmarkt auf Burgen und Schlössern: Wer es wirklich kuschelig und heimelig haben möchte, der sollte am vierten Advent mal in Kaltenbrunn vorbeischauen. 

Marktweihnacht Kaltenbrunn 2016

Von Yvonne Sengenberger

Leider ist die Marktweihnacht erst wieder im nächsten Jahr. Dann wird der gesamte Marktplatz festlich geschmückt. Auf jedem Fensterbrett stehen Kerzen, eine Lebendkrippe wird aufgebaut und zahlreiche kleine Holzbuden. Für ihren eigenen kleinen Christkindlmarkt lässt sich die Dorfgemeinschaft aber auch jedes Jahr einiges einfallen. So gab es auch diesmal wieder jede Menge kleine und große Holzbuden. Die Vereine verkaufen dort Kinderpunsch, Glühwein, Jägertee und Honigmett. Außerdem konnte man sich an einer der Feuertonnen aufwärmen. Wen der Hunger plagte, der wurde am Dotsch-Stand, bei einem heißen Crepe oder einer süßen Waffel, bei einem frischen Flammkuchen oder einer klassischen Bratwurstsemmel satt.

Das Highlight der Kaltenbrunner Marktweihnacht ist aber jedes Jahr das Krippenspiel. Schon bevor es losgeht warten echte Schafe und zwei lebendige Esel geduldig auf ihren Einsatz. Die Esel kamen dafür mit ihren Besitzerinnen extra zu Fuß aus Hütten. Für die musikalische Untermahlung sorgte auch in diesem Jahr der Posaunenchor. Einstudiert hatten das Krippenspiel mit den Kindern und Jugendlichen Kthrin Büttner, Stefanie Wölfe, Alexandra Kummer und Alexander Fischer. Dafür gab es am Ende auch einen großen Applaus.

Der Erlös der einzelnen Vereine fließt auch heuer wieder in einen gemeinsamen Topf. „Die Hälfte davon wird gespendet: An den Kindergarten oder den Posaunenchor,“ erzählt Josef Pritzl, Mitorganisator der Marktweihnacht.

Marktweihnacht Kaltenbrunn 2016

Wo in diesem Jahr noch Christkindlmärkte sind, seht ihr in unserer Christkindlmarkt-Karte. Noch mehr Bilder von anderen Weihnachtsmärkten, wie dem romantischen Christkindlmarkt in Wildenreuth haben unsere Christkindlmarkt-Reporter für euch gemacht. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.