Ice-Cops: Erster Tag beim Max-Reger-Pokal

Weiden. Ein Eishockey Turnier in der Hans-Schröpf-Arena, das es so nicht alle Tage gibt. Am Samstagnachmittag jagten nicht die Blue Devils übers Eis, sondern Ice-Cops aus Deggendorf, Düsseldorf, Ingolstadt und natürlich Weiden.

Tor gegen die Ice-Cops Weiden beim 3:1 Sieg gegen die Eisheiligen Deggendorf. Bild Jürgen Masching

Begrüßt wurden zu Turnierbeginn die Eisheiligen aus Deggendorf, Pitbulls Ingolstadt, Eiskratzer Ravensburg, die Icebulls aus Düsseldorf und die ebenfalls aus Weiden kommenden BlueWings. Gespielt wurde im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ bei 20 Minuten fortlaufender Zeit.

Am ersten Turniertag standen die BlueWings Weiden am Platz an der Sonne. Jedoch wird erst der Sonntag die Entscheidung bringen, wer am Ende den Max-Reger-Pokal gewinnt.

Den Ausgang des Turniers erfahrt ihr demnächst.

Vereinsgeschichte der Ice-Cops Weiden

Bei Heimspielen des 1.EV Weiden wurden Beamte der damaligen Polizeidirektion Weiden i.d.OPf. im Eisstadion Weiden für den Veranstaltungsschutz eingesetzt.

Vor über 20 Jahren wurde von uns zum ersten Mal darüber nachgedacht, den Platz an der Bande mit der Eisfläche zu tauschen. Im Gespräch war ein Spiel zwischen den Polizeibeamten und den Ordnungskräften des EV Weiden. Dieses Spiel kam jedoch nicht zustande. Vielmehr wurde dieser Gedanke, vermutlich fehlte der geeignete Initiator, wieder verworfen.

Die Faszination des Eishockeyspieles ließ uns aber nicht los, und so kam es, dass die ICE-COPS im Jahre 1997 als Abteilung des EV Weiden gegründet wurden.

Anfänglich haben wir gebrauchte Ausrüstungsgegenstände des EVW zur Verfügung gestellt bekommen.

Zur besonderen Erheiterung führte die Tatsache, daß manch eishockey-interessierter Kollege erst einmal das Schlittschuhlaufen lernen mußte, wobei der Eishockey-Schläger zur Beibehaltung des Gleichgewichtes diente.

Aufgrund des Trainingsfleißes wurden aber gute Fortschritte erzielt. Vor allem durch die großzügige Unterstützung einiger aktiver Spieler des EVW und des Personales des Eisstadions, allen voran des Eismeisters Kurt Hagn, erhielten wir damals Unterweisung in Technik und Taktik des Eishockeyspieles.

Zuerst wurden Freundschaftsspiele mit anderen Polizeimannschaften, hierbei sind die Ingolstadt Sheriffs und die Eisheiligen Deggendorf zu erwähnen, durchgeführt. Aus einer übermütigen Laune heraus bewarben wir uns bei den Deutschen Polizeimeisterschaften und zu unserer Überraschung wurden wir für dieses Turnier im März 1998 nominiert.

Unser gesamter Trainingseifer galt nun, bei dieser Meisterschaft einigermaßen gut abzuschneiden.Im Jahre 2007 schaffte man es erstmals in die 1. Liga (A-Gruppe) aufzusteigen. Größter Erfolg war schließlich das Erreichen des Halbfinales im Jahre 2012.

Leider musste man auch immer wieder Rückschläger (Abstiege) hinnehmen. Derzeit spielen die Ice-Cops wieder in der B-Gruppe.

Am 4. September 2018 wurde schließlich ein eigener Verein (PSV IceCops Weiden e.V.) gegründet. Die Ice Cops sind somit keine Abteilung des EV Weidens mehr.

Ergebnisse vom Samstag:

BlueWings Weiden – Eiskratzer Ravensburg 3 : 1

Pitbulls Ingolstadt – IceCops Weiden 2 : 1

Eisheiligen Deggendorf – Icebulls Düsseldorf 2 : 1

Pitbulls Ingolstadt – BlueWings Weiden 0 : 0

Icebulls Düsseldorf – Eiskratzer Ravensburg 1 : 1

IceCops Weiden – Eisheiligen Deggendorf 3 : 1

BlueWings Weiden – Icebulls Düsseldorf 5 : 1

Eisheiligen Deggendorf – Pitbulls Ingolstadt 6 : 0

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.