Kultur

ILE Naturparkland: Spende statt Weihnachtsgrüße

Likes 0 Kommentare

Vohenstrauß. In der Herbstsitzung der ILE Naturparkland Oberpfälzer Wald haben sich Bürgermeisterin und Bürgermeister entschieden, zukünftig auf das Schreiben von Weihnachtskarten zu verzichten. Dafür möchten sie lieber spenden.

Anstatt Weihnachtskarten zu versenden, hat sich ILE Naturparkland dazu entschlossen dieses Jahr den Gegenwert lieber zu spenden. Bild Pixabay (Symbolbild)

Zum Ende des Jahres sei es zwar ein schöner Brauch, sich gegenseitig gute Wünsche auf buntem Papier zuzusenden, leider landen diese Grußkarten nach den Feiertagen meistens im Altpapier. Der Gegenwert wird daher in den jeweiligen Mitgliedsorten einer gemeinnützigen Organisation gespendet. Die Agentur Oberpfalz Media aus Schwandorf hat die Homepage für das ILE Naturparkland technisch und inhaltlich neu konzipiert und dem Gremium vorgestellt.

Das Design aus attraktiven Headerbildern und übersichtlichen Kachelelementen wirkt sehr ansprechend. Voraussichtlich wird die neue Website zum Ende des Jahres freigeschaltet.

Im Verlauf der Sitzung wurde der aktuelle Stand des Integrierten ländlichen Entwicklungskonzeptes der ILE dargestellt, sowie die Situation um die Machbarkeitsstudie für den Mountainbike Trailpark Fahrenberg erläutert.

Zahlreiche Bewerbungen

Der Vorsitzende Reiner Gäbl informierte die Anwesenden, dass zu der ausgeschriebenen Stelle für eine/n ILE-Managerin/in zahlreiche Bewerbungen eingegangen sind und zeitnah die persönlichen Bewerbungsgespräche stattfinden werden.

Abschließend wurde die Kostenverteilung unter den Gemeinden geregelt, wie die zukünftige Finanzierung der ILE Naturparkland erfolgt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.