Den Pieks gibt es nur noch mit Termin

Waldsassen. Die langen Schlangen vor dem Waldsassener Impfzentrum haben die Verantwortlichen zum Handeln gezwungen. Die Termine der mobilen Teams wurden verschoben.

Covid-19 und kein Ende. Die explodierenden Infektionszahlen sorgen für einen Ansturm bei den Impfzentren. Die brauchen unbedingt personelle Verstärkung. Foto: Pixabay

Die Nachfrage nach Impfungen steigt weiter an, auch im Landkreis Tirschenreuth. Nachdem in den vergangenen Tagen lange Schlagen am Impfzentrum Waldsassen und bei den mobilen Teams entstanden sind, haben die Verantwortlichen entschieden, im Impfzentrum und bei den mobilen Teams seit Samstag nur noch Personen zu impfen, die im Vorfeld einen Termin vereinbart haben.

Impftermine der mobilen Teams verschieben sich

Hierbei ist zu beachten, dass die Telefonhotline des Impfzentrums ebenso überlastet ist. Eine Terminvereinbarung ist somit nur online möglich. Es wird darum gebeten, sich gegebenenfalls bei Familie oder Freunden Unterstützung bei der Terminvereinbarung zu holen.

Die Vorgabe, nur noch mit Termin zum Impfen kommen zu können, bleibt dauerhaft bestehen. Das Landratsamt arbeitet zusammen mit dem BRK mit Hochdruck an Kapazitätsaufstockungen in allen Bereichen, sodass weiterhin jeder Impfwillige auch geimpft werden kann.

Weitere Termine:

  • Dienstag, 16. November von 9:30 Uhr bis 11:45 Uhr in Bad Neualbenreuth
  • Dienstag, 16. November von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr in Mähring
  • Mittwoch, 17. November von 9:30 Uhr bis 11:45 Uhr in Thumsenreuth
  • Mittwoch, 17. November von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr Wildenreuth

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.